Anzeige
12. Oktober 2016, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Unter den angestellten Best Agern verdienen Chefärzte und Unternehmensberater am meisten. Das hat das Gehaltsportal “Gehalt.de” ermittelt. Auch Geschäftsführer, Vertriebsleiter und die kaufmännische Leiter über 50 erzielen demnach hohe Gehälter.

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Der bestbezahlte Beruf der über 50-jährigen Beschäftigten in einer Führungsposition ist der Chefarzt.

Der Posten, der über 50-jährigen Beschäftigten in einer Führungsposition, der am besten bezahlt wird ist laut Gehalt.de der Chefarzt. Das durchschnittliche Jahresgehalt beträgt demnach 193.222 Euro. Auf dem zweiten Rang liegen die Unternehmensberater mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 186.616 Euro.

Für die Untersuchung hat Gehalt.de 34.949 Gehaltsdaten der letzten zwölf Monate analysiert um zu ermitteln, in welchen Berufen Fach- und Führungskräfte in der Altersgruppe 50plus die höchsten Gehälter beziehen. Zu den Spitzenverdienern zählen zudem Geschäftsführer (159.127 Euro) sowie Beschäftigte in der Vertriebs- (140.746 Euro) und kaufmännischen Leitung (136.962 Euro).

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Quelle: Gehalt.de

Von den über 50-jährigen Beschäftigten ohne Personalverantwortung verdienen laut Gehalt.de diejenigen Best Ager am besten, die in der Abteilung “Business Development” arbeiten. Ihr durchschnittliches Jahresgehalt liegt demnach bei 104.489 Euro. Darauf folgen Best Ager in der technischen Forschung und Entwicklung (90.542 Euro) sowie IT-Berater mit rund 89.222 Euro im Jahr.

Studium zahlt sich aus

Auch Vertriebsingenieure (88.843 Euro) und Fachärzte (87.173 Euro) zählen zu den Fachkräften mit dem höchsten Jahreseinkommen. Betrachtet man die Gehälter der Fach- und Führungskräfte unabhängig in Zusammenhang mit einem akademischen Hintergrund zeigt sich, dass die Akademiker unter den Führungskräfte über 50 Jahre besser vergütet werden als diejenigen ohne Studium.

Mit einem Universitätsabschluss verdienen die Führungskräfte 50plus laut Gehalt.de durchschnittlich rund 126.200 Euro im Jahr. Akademische Fachkräfte ohne Personalverantwortung aus der Altersgruppe der Best Ager erhalten mit 68.780 Euro mehr als 57.000 Euro weniger. Best Ager, die ohne akademischen Abschluss als Führugnskrafte arbeiten, verdienen indes rund 89.600 Euro jährlich, Fachkräfte ohne akademischen Hintergrund lediglich rund 40.750 Euro. (jb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

BRSG: Wer zuckt als Erstes beim Sozialpartnermodell?

Am 1. Januar 2018 fiel der Startschuss für das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG). Doch wie wurden die neuen Fördermöglichkeiten und das Sozialpartnermodell bisher angenommen? Und warum zögert der Mittelstand? Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH, gibt einen Überblick und wagt einen Blick in die Zukunft.

 

mehr ...

Immobilien

Maklerbefragung: Immobilien-Verrentung setzt sich durch

Aus Sicht der deutschen Makler setzt sich die Immobilien-Leibrente immer mehr durch. Das geht aus einer gemeinsamen Befragung des Immobilienverbands Deutschland IVD und der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG hervor.

mehr ...

Investmentfonds

EU-Kommission prüft Haushaltsentwurf aus Rom

Erst kurz vor Fristende hat sich die italienische Regierung auf einen Haushaltsentwurf geeinigt. Wie vorauszusehen, will Rom seine Wahlversprechen durch neue Schulden finanzieren. Die Pläne werden international kritisiert und auch die Märkte sind verunsichert.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Mietrecht: Was da ist, muss bleiben

Sind bei der Besichtigung einer Mietwohnung noch Gegenstände oder Einbauten des bereits ausgezogenen Vormieters vorhanden, kann der neue Mieter verlangen, dass diese auch bleiben. Macht der Vermieter den Mieter nicht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ein Gegenstand nicht zur Wohnungsausstattung gehört, schließt ihn der Mietvertrag automatisch mit ein. So entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Amtsgericht Nürnberg hinsichtlich einer vom Vormieter zurückgelassenen Markise.

mehr ...