12. Oktober 2016, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Unter den angestellten Best Agern verdienen Chefärzte und Unternehmensberater am meisten. Das hat das Gehaltsportal “Gehalt.de” ermittelt. Auch Geschäftsführer, Vertriebsleiter und die kaufmännische Leiter über 50 erzielen demnach hohe Gehälter.

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Der bestbezahlte Beruf der über 50-jährigen Beschäftigten in einer Führungsposition ist der Chefarzt.

Der Posten, der über 50-jährigen Beschäftigten in einer Führungsposition, der am besten bezahlt wird ist laut Gehalt.de der Chefarzt. Das durchschnittliche Jahresgehalt beträgt demnach 193.222 Euro. Auf dem zweiten Rang liegen die Unternehmensberater mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 186.616 Euro.

Für die Untersuchung hat Gehalt.de 34.949 Gehaltsdaten der letzten zwölf Monate analysiert um zu ermitteln, in welchen Berufen Fach- und Führungskräfte in der Altersgruppe 50plus die höchsten Gehälter beziehen. Zu den Spitzenverdienern zählen zudem Geschäftsführer (159.127 Euro) sowie Beschäftigte in der Vertriebs- (140.746 Euro) und kaufmännischen Leitung (136.962 Euro).

Generation 50plus: Das sind die Spitzenverdiener unter den Best Agern

Quelle: Gehalt.de

Von den über 50-jährigen Beschäftigten ohne Personalverantwortung verdienen laut Gehalt.de diejenigen Best Ager am besten, die in der Abteilung “Business Development” arbeiten. Ihr durchschnittliches Jahresgehalt liegt demnach bei 104.489 Euro. Darauf folgen Best Ager in der technischen Forschung und Entwicklung (90.542 Euro) sowie IT-Berater mit rund 89.222 Euro im Jahr.

Studium zahlt sich aus

Auch Vertriebsingenieure (88.843 Euro) und Fachärzte (87.173 Euro) zählen zu den Fachkräften mit dem höchsten Jahreseinkommen. Betrachtet man die Gehälter der Fach- und Führungskräfte unabhängig in Zusammenhang mit einem akademischen Hintergrund zeigt sich, dass die Akademiker unter den Führungskräfte über 50 Jahre besser vergütet werden als diejenigen ohne Studium.

Mit einem Universitätsabschluss verdienen die Führungskräfte 50plus laut Gehalt.de durchschnittlich rund 126.200 Euro im Jahr. Akademische Fachkräfte ohne Personalverantwortung aus der Altersgruppe der Best Ager erhalten mit 68.780 Euro mehr als 57.000 Euro weniger. Best Ager, die ohne akademischen Abschluss als Führugnskrafte arbeiten, verdienen indes rund 89.600 Euro jährlich, Fachkräfte ohne akademischen Hintergrund lediglich rund 40.750 Euro. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Preiswettbewerb zeigt sich auch bei Kosten für Werbung bei Google

Der Preiskampf der Kfz-Versicherer zur Wechselsaison macht sich bereits bemerkbar: Verbraucher zahlen aktuell im Schnitt 301 Euro für die Kfz-Haftpflichtversicherung. Das sind 13 Prozent weniger als im August (346 Euro). Wo sich der Preiswettbewerb noch zeigt.

mehr ...

Immobilien

Immobilie geerbt? Freibeträge senken die Erbschaftssteuer

In Deutschland sind Erben verpflichtet, eine hohe Erbschaftssteuer zu zahlen. McMakler erklärt, welche Freibeträge existieren und wie Erben sie geschickt nutzen.

mehr ...

Investmentfonds

Zürcher: Ganzheitlicher Umgang mit Veränderung

Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG packt die Themen Vorsorge, Testamentsgestaltung und Stiftungsmodelle sowie die strategische Vermögensplanung in ihr Konzept „Next Generation“. Fondsmanagement und Rechtsberatung gehen dabei Hand in Hand.

mehr ...

Berater

Perspectivum setzt auf DIN-Norm

Die Perspectivum GmbH aus Grevenbroich bietet ab sofort Qualifizierungsmaßnahmen für die korrekte Umsetzung der DIN-Norm 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” an. Die Maßnahmen werden durch eine Prüfung und Zertifizierung durch das Defino Institut für Finanznorm abgeschlossen.

mehr ...

Sachwertanlagen

DNL Real Invest: Klarstellung zu TSO-DNL Vermögensanlagen

Die DNL Real Invest AG aus Düsseldorf stellt gegenüber ihren Vertriebspartnern klar, dass sie in den von ihr vertriebenen TSO-DNL Vermögensanlagen weiterhin Partner des Initiators TSO Europe Funds bleibt. Die gestrige Mitteilung zu einer neuen TSO-Emission ohne DNL hatte offenbar für Missverständnisse gesorgt.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...