28. Juli 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Spezialvertriebe: Boom bei Baufinanzierung und Immobilien

Die Grundlagen für das erneute Rekordjahr waren demnach eine weiter steigende Immobiliennachfrage sowie der Ausbau der Zusammenarbeit mit den Bankpartnern. Auch für das laufende Jahr rechnet die die Planet Home Group mit einer anhaltend starken Nachfrage. Über eine positive Entwicklung kann sich auch der Karlsruher Spezialvertrieb für Investmentfonds Ascent freuen. Nachdem die Provisionserlöse in den Jahren 2012, 2013 und 2014 um jeweils mehr als 20 Prozent eingebrochen waren, sind sie im vergangenen Geschäftsjahr erstmals wieder gestiegen – um 2,6 Prozent auf 12,8 Millionen Euro.

Die anhaltende Niedrigzinsphase scheint den Investmentfondsvertrieb anzukurbeln. “Als einzig echte Alternative zu unattraktiven Zinsangeboten und Kapitallebensversicherungen helfen Investmentfonds den Privatanlegern, diesem Anlagenotstand zu entkommen”, sagt Ascent-Vorstandsvorsitzender Rainer Thibaut. Die Verlierer der aktuellen Hitliste der Spezialvertriebe sind die im Bereich Sachwertanlagen tätigen Unternehmen.

Seit der Regulierung nach Kapitalanlagegesetzbuch und der europäischen AIFM-Richtlinie hat der Vertrieb von Sachwertanlagen noch keine Fahrt aufgenommen. Der Marktführer in diesem Segment, das Tübinger Beteiligungsunternehmen Fairvesta, musste im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatzeinbruch von über 40 Prozent auf 15,2 Millionen Euro verkraften.

Deutliches Plus für DNL Real Invest

Entgegen dem Trend konnte der auf Immobilienbeteiligungen spezialisierte Sachwertanlagenvertrieb DNL Real Invest seine Provisionserlöse um über 140 Prozent auf 9,85 Millionen Euro steigern. Einen Erlöszuwachs konnte im Geschäftsjahr 2015 auch der Spezialvertrieb für Versicherungen Verticus aus Hürth verzeichnen, dessen Schwerpunkt der Bereich Private Krankenversicherungen (PKV) ist.

Nach einem Erlössprung von 26 Prozent im Vorjahr meldet Verticus aktuell lediglich ein kleines Plus von rund 1,5 Prozent auf 10,2 Millionen Euro. Der Vertrieb sieht den PKV-Markt in einer Aufwärtsbewegung. Dementsprechend habe sich auch das erste Halbjahr 2016 mit einem Umsatzplus von knapp 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt, berichtet Vorstandsvorsitzender Oliver Schmidt. (jb)

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der aktuellen Cash.-Ausgabe 8/2016.

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...