MLP meldet Plus bei Umsatz und Ergebnis

Wie der Wieslocher Finanzdienstleister MLP mitteilt, konnte er im dritten Quartal 2016 Umsatz und Konzernergebnis steigern. Insbesondere die positiven Entwicklung im Vermögensmanagement und in der Sachversicherung haben demnach hierzu beigetragen.

MLP
MLP konnte im dritten Quartal 2016 Umsatz und Konzernergebnis steigern.

Im dritten Quartal stiegen die Gesamterlöse von MLP um zehn Prozent auf 135,0 Millionen Euro (Q3 2015: 122,9 Millionen Euro). Auch das operative Ebit liegt mit 6,6 Millionen Euro über Vorjahr (-0,7 Millionen Euro). Das Ebit inklusive Einmalaufwendungen von 2,8 Millionen Euro beträgt 3,8 Millionen Euro (-0,7 Millionen Euro). Der Konzernüberschuss lag bei 4,0 Millionen Euro (-2,9 Millionen Euro).

Plus in der Sachversicherung

Zwischen Januar und September 2016 wurden Gesamterlöse in Höhe von 418,7 Millionen Euro erzielt (9M 2015: 367,8 Millionen Euro). Das entspricht einem Plus von 14 Prozent. Die Provisionserlöse stiegen von 341,1 Millionen Euro auf 388,9 Millionen Euro. Die Erlöse aus dem Zinsgeschäft gingen auf mit 15,5 Millionen Euro zurück (16,1 Mio. Euro). Die sonstigen Erlöse liegen bei 14,2 Millionen Euro (10,6 Millionen Euro).

Insbesondere in der Sachversicherung sind die Erlöse deutlich von 36,7 Millionen Euro auf 85,6 Millionen Euro gestiegen. Davon entfallen rund 54,3 Millionen Euro auf das Mitte 2015 erworbenen Kieler Assekuradeur Domcura. Die Erlöse im Bereich Krankenversicherung liegen nach neun Monaten bei 34,0 Millionen Euro (9M 2015: 33,6 Millionen Euro). Und auch im  Vermögensmanagement wurde eine leichte Steigerung von 121,3 Millionen Euro auf 122,9 Millionen Euro erzielt.

MLP erwartet Ebit-Steigerng ab 2017

Die Zahl der von MLP betreuten „Familienkunden“ lag zum 30. September 2016 bei 514.600 (30. Juni 2016: 512.800). Zum gleichen Stichtag waren 1.924 Kundenberater für MLP tätig (30. September 2015: 1.922). Laut MLP fallen im Geschäftsjahr 2016 Einmalaufwendungen von rund 15 Millionen Euro an, von denen 4,6 Millionen Euro in den ersten neun Monaten verbucht wurden. Es bleibe das Ziel, das Ebit ab dem Geschäftsjahr 2017 wieder deutlich zu steigern.

„2016 sind wir gut unterwegs. Von besonderer Bedeutung ist – wie in unserem Geschäftsmodell üblich – vor allem das vierte Quartal. Wir gehen weiterhin davon aus, im Gesamtjahr 2016 eine leicht positive operative Entwicklung zu zeigen“, sagt MLP-Finanzvorstand Reinhard Loose. (jb)

Foto: MLP

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.