Anzeige
Anzeige
10. Mai 2016, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Best-Ager-Beratung: Gute Konzepte, kaum Produkte

In den vergangenen Jahren haben sich zwei Konzepte für die Beratung der Zielgruppe 50plus etabliert: Generationenberatung und Ruhestandsplanung. Experten monieren, dass es bei den Entsparprozessen an geeigneten Produkten mangelt.

Ruhestandsplanung

Ab 66 verliert die Absicherung der beruflichen Existenzgrundlage ihre Bedeutung. Stattdessen geht es um die konkrete Gestaltung sogenannter Entsparprozesse.

Die Generationenberatung will die 50- bis 70-Jährigen und ihre Familien rund um die Themen Absicherung im Pflegefall, Erbschaft und Vermögensstrukturierung begleiten und geht dabei über die reine Versicherungs- und Finanzberatung hinaus.

Vier Säulen der Generationenberatung

Expertin Margit Winkler hat den Zertifikatslehrgang zum Generationenberater (IHK) initiiert, der sich an interessierte Finanz- und Versicherungsvermittler richtet.

Thematisch ruht die Generationenberatung auf vier Säulen: rechtlich (Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung), medizinisch (Patientenverfügung), finanziell (Zeit der Pflege) sowie Letzter Wille (Testament).

Finanzplanung für Best Ager

Das zweite Konzept, die Ruhestandsplanung, soll indes eine umfassende Beratung der Zielgruppe 50plus kurz vor oder im Ruhestand bieten – sozusagen eine Finanzplanung für Best Ager.

“Ruhestandsplanung ist kein Synonym für Altersvorsorgeberatung. Die größten Unterschiede zur herkömmlichen Altersvorsorge sind relativ neue oder bis heute nur schlecht positionierte Themen – etwa die steigende Lebenserwartung, die sogenannte vermögensstrategische Wende vom Sparen zum Entsparen oder Immobilienkonzepte in der Ruhestandsphase”, schildert Ronald Perschke, Vorstand der Going Public Akademie für Finanzberatung.

Der Berliner Schulungsanbieter hat Ende Februar 2015 den Studiengang zum akademischen Abschluss “Zertifizierte/r Spezialist/-in für Ruhestandsplanung (FH)” gestartet.

Seite zwei: “Altersschwelle 50plus”

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Studie: DSGVO verunsichert Assekuranz

Ein positives Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und Kundenkommunikation werden für die Versicherer immer wichtiger. 70 Prozent intensivieren ihre Bemühungen, weil die Ansprüche der Kunden steigen. Eine große Rolle spielen dabei Kundendaten. Bis heute weiß aber jeder zweite Versicherer (50 Prozent) noch nicht, wie stark die Auswirkungen der DSGVO auf den operativen Betrieb sind. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Quadient Germany unter Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

May sagt Abstimmung über Brexit-Deal ab

Die britische Premierministern Theresa May hat die für morgen (Dienstag) geplante Abstimmung des Parlaments über das Brexit-Abkommen abgesagt. Das berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”. Oppositionsführer Jeremy Corbyn kritisierte, Großbritannien habe “keine funktionierende Regierung mehr”.

mehr ...

Berater

Fintechs: Frankfurt fällt zurück – Berlin und München vorn

Die Bankenstadt Frankfurt fällt trotz aller Bemühungen für mehr junge Finanzfirmen hinter die Konkurrenz zurück. So heißt es in einer Studie der Bank Comdirect, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Anselm Gehling scheidet als CEO der Dr. Peters Group aus

Anselm Gehling (51), Chief Executive Officer der Dr. Peters Group in Dortmund, verlässt am Jahresende 2018 das Unternehmen und gibt zeitgleich alle Geschäftsführungspositionen ab. Die Nachfolgerin stammt aus der Familie Salamon. 

mehr ...

Recht

Einheitlicher Einbau von Rauchmeldern zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Wohnungseigentümer bei Bestehen einer landesrechtlichen Pflicht den Einbau und die Wartung von Rauchmeldern in allen Wohnungen auch dann wirksam beschließen können, wenn dadurch Wohnungen einbezogen werden, deren Eigentümer bereits Rauchmelder angebracht haben (Az.: V ZR 273/17).

mehr ...