4. Mai 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Das Beratungskonzept ist entscheidend”

Margit Winkler, Inhaberin des Instituts Generationenberatung, hat mit Cash.Online über die besonderen Bedürfnisse der Zielgruppe 50plus in Bezug auf Produkte und Beratung gesprochen.

Best Ager: Das Beratungskonzept ist entscheidend

Margit Winkler: “Vor dem Renteneintritt geht es durchaus noch um Altersvorsorge, eventuell Restentschuldung des Eigenheims und Unterstützung der fast erwachsenen Kinder.”

Cash.Online: Bezogen auf die finanziellen Bedürfnisse und den Versicherungsschutz: Inwieweit unterscheiden sich die Altersgruppen 50 bis 66 Jahre und 66plus?

Winkler: Vor dem Renteneintritt geht es durchaus noch um Altersvorsorge, eventuell Restentschuldung des Eigenheims und Unterstützung der fast erwachsenen Kinder. Und neben den bisherigen Absicherungen gehören auch Pflegeversicherungen dazu beziehungsweise sollten immer mal wieder auf den Prüfstand gestellt werden – am besten für die ganze Familie.

66plus erfährt ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Nachfolgeplanung, wenn der Berater durch meist einfache Vertragsgestaltungen mit Begünstigungen und eventuell unterstützenden Klauseln das Vermögen strukturiert. Risikoversicherung auf den Todesfall für Erbschaftssteuer oder Pflichtauszahlungen werden zudem gebraucht.

Reicht denn das heutige Produktspektrum aus, um die richtigen Vorsorge- und Anlagelösungen für die Best Ager zu bieten?

Es gibt bereits Anbieter, die bei der Vermögensstrukturierung sinnvolle Klauseln einarbeiten und damit in diesem Teilbereich sogar den Testamentsvollstrecker ersetzen können. In unserer Zeit werden so große Vermögensteile vererbt beziehungsweise verschenkt wie es in früheren Zeiten der Wert der Wohnimmobilie entsprach.

Wenn der Berater nun das Thema Kapitalanlage – gerne im Mantel der Rentenversicherung – anbietet, schafft er einen riesigen Kundennutzen. Diese Geldanlagen als Gestaltung außerhalb des Testamentes zeichnet sich durch die enorme Flexibilität aus, denn sowohl Betrag als auch der Begünstigte kann kostenfrei jederzeit geändert werden.

Es ist der größte Nutzen der Generationenberatung und der Grund, warum Generationenberatung konzipiert wurde. Außerdem erwarten Kunden, dass sich ein Versicherungsvermittler in Geldanlagen auskennt und von der Bank, dass diese auch Versicherungen vermitteln.

Seite zwei: Berater sollten sich auskennen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...