20. Oktober 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unternehmensnachfolge: Früher an später denken

Sie müssen allerdings in den vergangenen drei Jahren nachweislich den Großteil ihrer Bestände bei JDC geführt und den Großteils ihres Geschäftes beim Maklerpool eingereicht haben. “Natürlich unterstützt Jung, DMS & Cie. seine Vertriebspartner auch bei der Organisation der Übergabe, wie Aufhebung der Vermögensschaden-Haftpflicht, Abmeldung bei der IHK, Information der Kunden sowie bei der Beendigung der Verträge mit Versicherern”, erläutert JDC-Vorstandsvorsitzender Dr. Sebastian Grabmaier.

“BCA Generationenvertrag” als Möglichkeit der Nachfolgeplanung

Die BCA bietet ihren Vermittlern bereits seit mehreren Jahren den “BCA Generationenvertrag” als Möglichkeit der Nachfolgeplanung an. Der Maklerpool bietet Maklern damit die Möglichkeit, im BCA-Netzwerk einen geeigneten Nachfolger zu finden. Zudem stehen externe Consultants mit Erfahrungen in der Nachfolgeregelung als beratende Instanzen zur Verfügung. „Im Rahmen einer Solidargemeinschaft auf Zeit lösen wir direkt auch die Probleme Bestandsbewertung und Finanzierung, die bei anderen Modellen häufig zum Scheitern des Vorhabens führen“, sagt BCA-Vorstand Lang.

Blau direkt hat gleich mehrere Unterstützungsangebote für seine Makler konzipiert. Im Fall eines schweren Unfalls oder einer heilbaren Erkrankung übernimmt der Pool die „vorübergehende Nachfolge“. Blau direkt führt dann das Partnerunternehmen im Rahmen einer Unternehmervollmacht operativ bis zu sechs Monate weiter. Beim Übergang in den Ruhestand unterstützt der Pool Makler zudem durch das Finden eines geeigneten Nachfolgers aus dem Kreis der Blau-direkt-Partner. Gibt es einen Nachfolgekandidaten in der Familie des Maklers, bietet der Lübecker Maklerpool die Ausbildung des Nachfolgers an.

Maklerpools im Interessenkonflikt

Als eine weitere Variante kann der Makler den Bestand “auslaufen lassen”. In diesem Szenario stellt Blau direkt für die Kunden des Maklerunternehmens Selbstverwaltungsmöglichkeiten bereit und übernimmt die Leitung des Backoffice. Der Makler könne so noch bis zu 25 Jahre Courtagen generieren, ohne weiter beruflich tätig zu sein. Laut Blau direkt ist diese Lösung im Schnitt sechsmal ertragreicher als ein Verkauf. Für den Fall, dass ein Verkauf kurzfristig unabwendbar sein sollte, bieten die Lübecker ihren Partnern eine Kaufgarantie.

Die Variante der Bestandsaufkäufe durch Pools, wie Blau direkt und JDC sie anbieten, sieht Experte Grimm kritisch. Seiner Ansicht nach begibt sich ein Maklerpool hierbei in einen Interessenkonflikt. “Einerseits gibt er an, die Interessen des Maklers zu vertreten und ihm einen attraktiven Preis zu bezahlen, andererseits ist es aber genau der Pool, der von einem zu gering angesetzten Kaufpreis am meisten profitiert”, erläutert Grimm. Generell befürwortet er jedoch die Angebote der Maklerpools, da diese auch langfristig von einer erfolgreichen Nachfolgeplanung profitieren. Aber auch hier sollten Makler penibel und kritisch prüfen, ob das Angebot ihren Bedürfnissen entspricht. (jb)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflegerisiko: Neues Urteil verschärft die Dramatik

Die Richter des Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden, dass für die Deckung der Pflegekosten Zahlungen an Familienangehörige zurückgefordert werden können, wenn sie über mehrere Jahre monatlich erfolgen und dem Aufbau eines Vermögens dienen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Konjunktur: Corona sorgt für katastrophalen Einbruch

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft seit vielen Wochen fest im Griff und sorgt für einen historischen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2020 um neun Prozent zurückgehen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Erst im dritten Quartal 2021 wird das Niveau des vergangenen Jahres wieder erreicht – vorausgesetzt, dass es keinen erneuten globalen Schock geben wird. Ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Hüther Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW).

mehr ...

Berater

Rentenversicherung: Coronakrise lässt Reserve sinken

Infolge der Coronakrise sinkt nach einer Schätzung der Rentenversicherung die Rücklage der Rentenkasse. Die Versicherung sieht aber begrenzte Auswirkungen durch die Krise, da auch während des Bezugs von Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt würden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reconcept: Viel Wind in Deutschland und Finnland

Die Reconcept Gruppe, Asset Manager und Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, weist für das erste Quartal 2020 auf sehr gute Ergebnisse für ihre Windenergie-Investoren hin. Insgesamt sieht sich das Unternehmen im Branchentrend der Vermögensanlagen (inklusive andere Assetklassen).

mehr ...

Recht

Eingehen einer Scheinehe um Pflichtteil des Sohnes zu verringern?

Eine Scheinehe und deren mögliche Aufhebbarkeit führt nicht zwangsläufig zum Verlust des gesetzichen Erbrechts des Ehegatten, entschied das OLG Brandenburg in seinem Beschluss v. 16.3.2020.

mehr ...