16. August 2017, 07:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Banken warnen vor Überregulierung

Die Mehrheit der Banken in Deutschland sind besorgt über das Ausmaß der Regulatorik. Das geht aus der aktuellen Erhebung “Branchenkompass Banking 2017” hervor. Zwar rechnen die meisten Institute mit keiner weiteren Verschärfung der Vorschriften, dennoch spricht ein Großteil der von einer drohenden Überregulierung. 

Banken warnen vor Überregulierung

Die Mehrheit der Banken in Deutschland ist besorgt über das Ausmaß der Regulierung.

Die Hälfte (49 Prozent) der Führungskräfte in deutschen Bankensektor sind der Ansicht, dass das Maximum der regulatorischen Belastung erreicht ist und keine weiteren Regulierungen drohen.

Das sind die Ergebnisse des Branchenkompass Banking 2017 von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut, für die im Mai 2017 103 Führungskräfte aus Banken und Kreditinstituten befragt wurden.

Überregulierung der Bankenbranche droht

Die Befragten erhoffen sich demnach in Zukunft punktuelle Erleichterungen für die Bankenbranche. Es sei ihrer Ansicht nach jedoch nicht mit einer Deregulierung, sondern allenfalls mit Vereinfachungen zu rechnen.

71 Prozent der Entscheider glauben, dass eine Überregulierung droht. Vor allem kleinere, regionale Institute hoffen demnach auf Lockerungen.

Regulatorik sorgt für Projektstau bei Banken

Der Studie zufolge fordern die Entscheider, die regulatorische Belastung für die Branche zu mildern. Vor allem in einer stärkeren Konvergenz der unterschiedlichen Regelwerke besteht ihrer Ansicht nach Luft für Vereinfachungen.

Auch die Koordination von Regulierungsaufgaben über zentrale Stellen und die Standardisierung von Abläufen könnten zusätzliche Entlastungen bieten.

Derzeit herrscht der Studie zufolge in zwei Dritteln der Banken “Projektstau”, bei dem wichtige Zukunftsvorhaben wie die Digitalisierung warten müssen, weil die IT-Abteilungen fast vollständig mit Regulierungsthemen beschäftigt sind. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Rebalancing – bester Schutz für Anleger gegen Verluste

Die Digitalisierung verändert die Finanzwelt immer mehr. Eine Entwicklung, die Anlegern dabei besonders zu Gute kommt, sind die Veränderungen bei der Verwaltung von Vermögen. Ist früher eine professionelle Vermögensverwaltung lediglich vermögenden Privatkunden vorbehalten gewesen, so ermöglichen Robo-Advisor nun auch Anlegern mit kleinem Vermögen die professionelle Geldanlage.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...