Anzeige
Anzeige
5. Oktober 2017, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blau direkt: Neue Vermittler-App soll Bestandsübernahme erleichtern

Der Lübecker Maklerpool Blau direkt bringt eine neue Vermittler-App. Die App nutzt künstliche Intelligenz (KI), um Versicherungspolicen via Foto zu digitalisieren und in das Maklerverwaltungsprogramm (MVP) zu übertragen. Bei vorliegender Maklervollmacht wird die Bestandsübernahme beim Versicherer eingeleitet.

Blau direkt: Neue Vermittler-App soll Bestandsübernahme erleichtern

Blau direkt startet eine neue Vermittler-App.

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, soll die neue Vermittler-App Maklern die Arbeit erleichtern. Die auf KI basierende Anwendung soll Vermittlern ermöglichen, den Versicherungsordner ihrer Kunden durch Fotografieren mit dem Smartphone in das eigene MVP zu übertragen.

Wenn der Vermittler bereits über eine Maklervollmacht verfügt, wird demnach auch die Bestandsübernahme beim Versicherer direkt eingeleitet und vollständig automatisiert durchgeführt. Die App unterstützt die Vermittler laut Blau direkt auch beim Fotografieren, indem sie anzeigt, ob die Kamera den richtigen Abstand hat und richtig aufgelöst ist.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, löst die App demnach selbstständig einen Scanvorgang aus und prüft Belichtung sowie Schärfe. Erst bei ausreichender Bildqualität werde die Police verschickt. “Es ist europaweit das erste Mal, das aus einem Smartphone-Foto Policendaten extrahiert werden”, berichtet Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt. Insgesamt lese die KI acht Datenelemente aus. Man habe einen Testlauf mit Tausenden Policendurchgeführt, um die Details von mehr als 800 Versicherern mit bis zu 60 Spartenprodukten richtig lesen zu können.

“Komplett geschlossene Prozesskette”

“Die Erkennungsraten liegen aktuell bei rund 85 Prozent”, erklärt Maryna Bulat, die als Abteilungsleiterin für das Störfallmanagement verantwortlich ist. “Wird nicht alles erkannt, wird das Dokument an uns ausgesteuert und wir ergänzen die fehlenden Informationen.” Dadurch werde sichergestellt, dass alle Daten in das MVP wandern. “Gleichzeitig trainieren wir auf diese Weise die KI und sorgen damit, dass die Erkennungsraten immer größer werden”, so Bulat.

Die neue App überprüft auch, ob eine Maklervollmacht besteht. Ist dies nicht der Fall, kann der Makler diese mit einem Knopfdruck beim Kunden anfordern. Der Kunde müsse dann nur die empfangene SMS öffnen und per Fingerunterschrift die Vollmacht erteilen. Sobald diese vorliegt, wird demnach die Bestandsübernahme beim Versicherer eingeleitet.

“Die Technologie der neuen App ist sicherlich einmalig”, sagt Pradetto. “Was Maklern aber einen wirklichen Vorsprung beschert, ist eine komplett geschlossene Prozesskette.” Die neue App ist ab sofort für Smartphones mit iOs- und Android-Betriebsystenen verfügbar. Die Partner von Blau direkt, Finanz-Zirkel, bi:sure und Insuro Maklerservice können sie kostenfrei nutzen. Weiteren Vertrieben und Pools könne Blau direkt die Technologie auf Wunsch gegen eine Kostenteilung anbieten. (jb)

Foto: Blau direkt

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg kürt die besten Kfz-Policen

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat erneut die Versicherungsbedingungen von Kfz-Tarifen unter die Lupe genommen. Untersucht wurden 335 Tarife oder Tarifvarianten von 73 Versicherern. Das Fazit fällt positiv aus: Die Leistungsdichte nimmt demnach weiter zu.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Schufa-Auskunft für Mieter

Deutsche Vermieter verlangen von ihren Mietinteressenten häufig eine Bonitätsauskunft vor Vertragsabschluss. Durch die erweiterte Zusammenarbeit von Immowelt und der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) wird dies nun unkomplizierter.

mehr ...

Investmentfonds

Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat die ETP-Awards 2017 an die besten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) verliehen, ebenso wurde der ETF des Jahres nominiert. Zu ETPs zählen auch Exchange Traded Funds (ETFs), die weiterhin die beliebtesten ETPs sind.

mehr ...

Berater

Ohne Vertriebsintelligenz geht es nicht

Der digitale Wandel verändert nahezu alle Bereiche des Vertriebs. Die Anforderungen an Vertriebsteams verringern sich durch die Digitalisierung jedoch nicht. Damit Vertriebsmitarbeiter aber optimal auf digital geprägte Kunden in einer hybriden Welt vorbereitet sind, ist professionelle Vertriebsführung wichtiger denn je.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef-Wechsel bei ILG Holding

Nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für die ILG-Gruppe hat der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der ILG Holding GmbH, Uwe Hauch, zum 30. September 2017 alle Geschäftsführungsmandate niedergelegt. Der Nachfolger kommt aus der Gründer-Familie.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

mehr ...