5. Oktober 2017, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blau direkt: Neue Vermittler-App soll Bestandsübernahme erleichtern

Der Lübecker Maklerpool Blau direkt bringt eine neue Vermittler-App. Die App nutzt künstliche Intelligenz (KI), um Versicherungspolicen via Foto zu digitalisieren und in das Maklerverwaltungsprogramm (MVP) zu übertragen. Bei vorliegender Maklervollmacht wird die Bestandsübernahme beim Versicherer eingeleitet.

Blau direkt: Neue Vermittler-App soll Bestandsübernahme erleichtern

Blau direkt startet eine neue Vermittler-App.

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, soll die neue Vermittler-App Maklern die Arbeit erleichtern. Die auf KI basierende Anwendung soll Vermittlern ermöglichen, den Versicherungsordner ihrer Kunden durch Fotografieren mit dem Smartphone in das eigene MVP zu übertragen.

Wenn der Vermittler bereits über eine Maklervollmacht verfügt, wird demnach auch die Bestandsübernahme beim Versicherer direkt eingeleitet und vollständig automatisiert durchgeführt. Die App unterstützt die Vermittler laut Blau direkt auch beim Fotografieren, indem sie anzeigt, ob die Kamera den richtigen Abstand hat und richtig aufgelöst ist.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, löst die App demnach selbstständig einen Scanvorgang aus und prüft Belichtung sowie Schärfe. Erst bei ausreichender Bildqualität werde die Police verschickt. “Es ist europaweit das erste Mal, das aus einem Smartphone-Foto Policendaten extrahiert werden”, berichtet Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt. Insgesamt lese die KI acht Datenelemente aus. Man habe einen Testlauf mit Tausenden Policendurchgeführt, um die Details von mehr als 800 Versicherern mit bis zu 60 Spartenprodukten richtig lesen zu können.

“Komplett geschlossene Prozesskette”

“Die Erkennungsraten liegen aktuell bei rund 85 Prozent”, erklärt Maryna Bulat, die als Abteilungsleiterin für das Störfallmanagement verantwortlich ist. “Wird nicht alles erkannt, wird das Dokument an uns ausgesteuert und wir ergänzen die fehlenden Informationen.” Dadurch werde sichergestellt, dass alle Daten in das MVP wandern. “Gleichzeitig trainieren wir auf diese Weise die KI und sorgen damit, dass die Erkennungsraten immer größer werden”, so Bulat.

Die neue App überprüft auch, ob eine Maklervollmacht besteht. Ist dies nicht der Fall, kann der Makler diese mit einem Knopfdruck beim Kunden anfordern. Der Kunde müsse dann nur die empfangene SMS öffnen und per Fingerunterschrift die Vollmacht erteilen. Sobald diese vorliegt, wird demnach die Bestandsübernahme beim Versicherer eingeleitet.

“Die Technologie der neuen App ist sicherlich einmalig”, sagt Pradetto. “Was Maklern aber einen wirklichen Vorsprung beschert, ist eine komplett geschlossene Prozesskette.” Die neue App ist ab sofort für Smartphones mit iOs- und Android-Betriebsystenen verfügbar. Die Partner von Blau direkt, Finanz-Zirkel, bi:sure und Insuro Maklerservice können sie kostenfrei nutzen. Weiteren Vertrieben und Pools könne Blau direkt die Technologie auf Wunsch gegen eine Kostenteilung anbieten. (jb)

Foto: Blau direkt

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Fünf neue BaFin-Bescheide

Die Finanzaufsicht BaFin hat fünf Unternehmen wegen fehlender Erlaubnisse die Geschäftstätigkeit untersagt, darunter eine Lügen-Firma und eine Gesellschaft, die “Deutscher Fondsanlegerschutz” in ihrem Namen trägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...