Anzeige
5. Oktober 2017, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fünf zündende Gesprächseinstiege: So überzeugen Sie in 30 Sekunden

Small Talk war gestern. Seichtes Gerede übers Wetter ist out. Zumindest zum Gesprächseinstieg. Sie wissen ja: Der erste Eindruck zählt. Ihre Kompetenz steht auf dem Prüfstand. Und Sie haben nur ein paar Sekunden. Die Rankel-Kolumne

Fünf zündende Gesprächseinstiege: So überzeugen Sie in 30 Sekunden

“Aufmerksamkeit schafft Vertrauen. Und ist eine der knappsten Ressourcen unserer Zeit. Das macht sie so wirkungsvoll.”

Blitzschnell entscheidet der Kunde über den Berater: Freund oder Feind? Experte oder Luftikus? Fünf Beispiele, wie andere diesen Countdown für sich nutzen:

1. Der Hacker hackt.

Ein Hacker sollte bei Microsoft zum Thema Datensicherheit referieren. Er machte seinem Berufsstand alle Ehre. Ganz und gar nicht hielt er sich an langweilige soziale Rituale, sondern gab gleich klare Anweisungen: Nicht plaudern, nicht dies, nicht jenes. “Aber Ihre Handys können Sie anlassen!” Nett gemeint? Pustekuchen.

In der nächsten Sekunde strahlte er die letzte SMS einiger der anwesenden Teilnehmer an die Leinwand. Ups, … der versteht sein Handwerk! Binnen Sekunden hing das Publikum an seinen Lippen. “Der hat‘s drauf!”

Die Idee: Kundenverblüffung und Regelbruch: Wer sagt, dass nur die Braven vorwärtskommen?

2. Der Gang über den roten Teppich

Eine selbstständige Kosmetikerin am Starnberger See. Das erste, was die Kunden sehen: eine goldene Türklingel. Nur wer auf Termin schellt, wird eingelassen. Innen schreitet der Besuch über einen roten Teppich. Der liegt nicht zufällig da.

Die Schönheitsberaterin nutzt ihn für den Gesprächseinstieg. Sie fragt augenzwinkernd: “Wann sind Sie das letzte Mal über einen roten Teppich gegangen? Noch nie?! Dann war das heute das erste Mal! Und ab jetzt immer, wenn Sie zu mir kommen.” Unter Freundinnen heißt es inzwischen: “Na, bist du auch schon über den roten Teppich…?”

Die Idee: Ansprechen, was der Kunde eigentlich kaufen will. Hier: ein Stück vom Glamour der Stars. Was genau kauft man bei Ihnen?

3. Ein Wecker für die Altersvorsorge

Zugegeben, die klassische Altersvorsorge ist nicht gerade sexy. Doch guten Verkäufern gelingt es trotzdem, sie mit Witz und Charme zu verkaufen. Das schafft eine kluge Beraterin etwa mit folgender Eröffnung: “Lieber Kunde, der Gedanke an die Finanzen im Alter kann einem den Schlaf rauben. Mit unserer Altersvorsorge ist das nicht der Fall. Der Aufbau ist so clever, dass Sie in Zukunft ruhig schlafen können!”

Dann holt sie einen Designer-Wecker hervor. Sie überreicht ihn dem überraschten Kunden mit verschmitzten Lächeln: “Damit Sie allerdings nicht zu oft verschlafen, habe ich Ihnen hier einen Wecker mitgebracht. Ich freue mich, dass wir heute im Gespräch sind!”

Die Idee: Greifbare Einfühlung in Kundenbedürfnisse. Kleine Geschenke machen sympathisch und fördern die Freundschaft. Erst recht, wenn sie originell zur Situation passen.

Seite zwei: Aufmerksamkeit schafft Vertrauen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...