Anzeige
5. Juli 2017, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sonstige Assets” wird zum dominierenden Segment am Zweitmarkt

Auch im Frühjahr 2017 bewegt sich der Zweitmarkt für geschlossene Fonds auf konstant hohem Niveau. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres bleiben Anzahl und Kaufpreis­volumen der Handelsabschlüsse fast gleich, lediglich das am Markt gehandelte Nominalkapital sinkt leicht um 8,9 Prozent auf 79,22 Millionen Euro.

DSC9216 in Sonstige Assets wird zum dominierenden Segment am Zweitmarkt

Torsten Filenius, Deutschen Zweitmarkt AG, sieht künftig noch deutlich mehr Verkaufsaktivitäten in der Sparte “Sonstige Assets”.

Dafür erhöht sich der durchschnittliche Handelskurs über alle Anlageklassen: Insgesamt liegt er von April bis Juni 2017 bei 58,35 Prozent.

Die Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Insgesamt kam es von April bis Juni 2017 zu 1.935 Handelsabschlüssen – ein Rückgang um 3,5 Prozent gegenüber den Monaten Januar bis März. Mit etwas mehr als 64 Prozent entfällt der größte Umsatzanteil auf Immobilienfonds, gefolgt von der Assetklasse Schiff mit knapp 20 Prozent und den Sonstigen Assets mit knapp 16 Prozent. Setzt man dagegen die Anzahl der einzelnen Abschlüsse in Beziehung, schieben sich die sonstigen Assets sogar an die zweite Stelle: Im zweiten Quartal konnte diese Anlageklasse 400 einzelne Handelsabschlüsse verzeichnen, während es bei den Schiffsfonds lediglich 327 waren. Hier zeigt sich vor allem das breite Spektrum dieser Anlageklasse – von Erneuerbare Energien über Flugzeugfonds bis Private Equity –, das mittlerweile auch am Zweitmarkt abgebildet wird.

Erfolgreiche Fortsetzung des Geschäftsjahres

Mit einem Nominalumsatz von 16,6 Millionen Euro und einem Kaufpreisvolumen von 10,2 Millionen Euro setzt die Deutsche Zweitmarkt AG ihren guten Start in das neue Jahr fort. Die von der DZAG gehandelten Beteiligungen erzielten im zweiten Quartal 2017 einen durchschnittlichen Handelskurs von 61,32 Prozent.

Für Torsten Filenius, Vorstand der DZAG, etabliert sich die Klasse der Sonstigen Assets immer mehr als zweite Säule am Zweitmarkt: “Wir verzeichnen aktuell viele Vermittlungen in diesem Bereich und können die hohe Nachfrage immer besser bedienen. Zudem ist in den nächsten Jahren aufgrund der Anzahl sowie der bisherigen Betriebsjahre der platzierten Fonds noch mit deutlich mehr Verkaufsaktivitäten zu rechnen.” (fm)

Foto: DZAG

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...