Bald BaFin-Regeln für Prognosen?

„Da eine Gleichbehandlung aller Antragsteller gewährleistet, zugleich aber der Heterogenität der Produkte Rechnung getragen werden soll, handelt es sich dabei um eine längerfristige Aufgabe. Die Bearbeitung von Anträgen und Anzeigen hat Vorrang“, so die BaFin-Pressesprecherin weiter.

Das Thema ist noch lange nicht gegessen

Upps. Offenbar arbeitet der von der BaFin-Vizepräsidentin und Exekutivdirektorin Elisabeth Roegele geleitete Geschäftsbereich Wertpapieraufsicht/Asset Management der Behörde an einer Verwaltungsvorschrift für Prognoserechnungen.

In welche Richtung die Vorstellungen der BaFin gehen und wann mit einem solchen Vorstoß zu rechnen ist, bleibt offen. Doch eines erscheint damit sicher: Das leidige Thema der Prognosen für die Publikums-AIFs ist noch lange nicht gegessen. (sl)

Der Beitrag stammt aus der aktuellen Cash.-Ausgabe 11/2018 (jetzt im Handel)

Fotos: Frank-Beer.com/Bafin ; Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Bafin:

Warum das „Bitcoin-Urteil“ so bedeutsam ist

Kein Prospekt: Bafin untersagt Holz-Investment

Bafin pfeift Immobilienfirma aus Bayern zurück

1 2 3 4Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.