Anzeige
8. Juni 2018, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank spielt Fusionsspekulation mit Commerzbank herunter

Die Deutsche Bank hat erneute Spekulationen über ein Zusammengehen mit der Commerzbank heruntergespielt. “Unser Aufsichtsratsvorsitzender wird ständig auf dieses Thema angesprochen”, sagte ein Sprecher der Deutschen Bank am Freitag. 

Deutsche Bank spielt Fusionsspekulation mit Commerzbank herunter

Derzeit befinden sich sowohl Deutsche Bank als auch Commerzbank in einem tiefgreifenden Konzernumbau.

“Seine Antwort ist immer die gleiche: ‘Alle Pro- und Kontraargumente können in Analystenberichten und den Medien nachgelesen werden. Was also denken Sie?’. Er sieht keinen Grund, dieses Thema aktiv anzusprechen.” Die Commerzbank wollte sich nicht äußern.

Nach Medienberichten vom Donnerstagabend soll Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner in den vergangenen Monaten mit Investoren und Regierungsvertretern über eine Fusion mit der Commerzbank gesprochen haben.

Formelle Gespräche zwischen den beiden Banken gebe es derzeit aber nicht. Den Kurs der seit Wochen unter Druck stehenden Aktien der beiden Großbanken beflügelten die Fusionsphantasien nicht. In den ersten Handelsminuten am Freitag gaben die Papiere sogar nach.

Konzernumbau spricht gegen schnelle Entscheidung

Spekulationen über ein Zusammengehen der beiden Institute gibt es immer wieder, hochgekocht waren sie zuletzt im Sommer 2016.

Neue Nahrung hatte die Idee bekommen, nachdem der US-Finanzinvestor Cerberus im vergangenen Jahr zuerst Anteile der teilverstaatlichten Commerzbank erwarb und dann auch bei der Deutschen Bank einstieg.

Es gibt durchaus Argumente für eine Fusion – zum Beispiel die Möglichkeit, in einer größeren Einheit auf Dauer die Kosten zu senken. Doch derzeit stecken beide Institute in einem tiefgreifenden Konzernumbau, was gegen schnelle Entscheidungen in dieser Richtung spricht.

Der Druck auf Deutschlands Banken könnte sich jedoch noch erhöhen: Anfang der Woche kursierten Berichte, die italienische Unicredit und die französische Société Générale erwögen eine Fusion. (dpa-AFX)

Foto: Commerzbank

 

Mehr Beiträge zum Thema Banken:

Öffentliche Banken mahnen Regulierungspause an

Unicredit und Société Générale spielen Fusion durch

US-Kongress winkt Reform zur Lockerung von Bankenregeln durch

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

BKA: Kfz-Diebstähle gehen zurück

Die Zahl der dauerhaft gestohlenen Kraftfahrzeuge ist in Deutschland leicht zurückgegangen. Dies geht aus der vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichten Kfz-Kriminalitätstatistik 2017 hervor.

mehr ...

Immobilien

Studie: Immobilienfondsmanager wachsen 2017 stark

Im vergangenen Jahr haben die durschnittlichen Assets under Management (AuM) von Immobilienfondsanbietern deutlich zugenommen. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des europäischen Fondsverbandes für ungelistete Immobilien-Vehikel (INREV).

mehr ...

Investmentfonds

Branchentreff der Asset Manager: die funds excellence 2018

Zum siebten Mal trifft sich das Who is Who der Anbieter vermögensverwaltender Fonds zum jährlichen Austausch im Rahmen der funds excellence 2018 in Frankfurt.

mehr ...

Berater

Bürgerschaft soll Drei-Milliarden-Kredit für HSH Nordbank bewilligen

Der Hamburger Senat hat am Dienstag wie angekündigt eine Kreditermächtigung über 2,95 Milliarden Euro beantragt, um seine Garantieverpflichtungen gegenüber der HSH Nordbank abzulösen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft weiteres Objekt für ihren Fonds Nr. 6

Die Leipziger Publity AG hat für ihren geschlossenen Publikums-AIF “Publity Performance Fonds Nr. 6” ein etwa 4.500 Quadratmeter großes und vollständig vermietetes Bürogebäude in Büdelsdorf, Schleswig-Holstein, erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienvermögen: Was Erben wissen müssen

Ein großer Teil des in Deutschland vererbten Vermögens entfällt auf Immobilien. Wer ein solches Erbe erwartet, sollte sich daher mit den wichtigsten Aspekten rund um Freibeträge und Erbfolge auseinandersetzen. Die Immobilienexperten von McMakler haben die wichtigsten Punkte zum Thema zusammengetragen.

mehr ...