19. März 2018, 10:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz übernimmt Edisoft

Die Fonds Finanz Maklerservice GmbH hat die Edisoft GmbH aus München übernommen. Mit der Übernahme des Unternehmens für Finanz-Software-Dienstleitungen und -Produkte soll der Digitalisierungsprozess der Finanz- und Versicherungsbranche in Deutschland entschieden und nachhaltig vorangetrieben werden.

Norbert-Porazik-Fonds-Finanz in Fonds Finanz übernimmt Edisoft

Norbert Porazik, Fonds Finanz: “Die Übernahme stärkt unseren Allfinanz-Ansatz.”

Nach der Übernahme von softfair und VorFina durch die beiden Gesellschafter der Fonds Finanz im vergangenen Jahr dient die neuerliche Kaufentscheidung der strategischen Stärkung im Bereich Investment.

Digitalisierungsprozess im Bereich Investment

Mit der Übernahme von Edisoft treibt der Münchener Maklerpool den Digitalisierungsprozess im Bereich Investment voran und stärkt die Sparte damit maßgeblich. Die Fonds Finanz hatte bereits 2016 die gemeinsam mit Edisoft entwickelte Investmentberatungsplattform “Advisor’s Studio” für ihre Vertriebspartner eingeführt.

“Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Edisoft einen weiteren innovativen Partner an unserer Seite haben, mit dem wir die Entwicklungen im Markt vorantreiben werden. Die Übernahme stärkt unseren Allfinanz-Ansatz und ermöglicht es uns, die Allumfassende Maklerplattform schneller für unsere Vertriebspartner zu verwirklichen”, so Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Marke bleibt bestehen

Edisoft bleibt als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in München und mit eigener Marke bestehen. Die Dienstleistungen und Produkte stehen allen Kunden weiterhin in unveränderter Form zur Verfügung. Die Geschäftsführung bleibt in den Händen von Detlef Kannemann, der das Unternehmen seit 1991 erfolgreich weiterentwickelt und als feste Größe in der Branche etabliert hat.

“Ich freue mich sehr, mit der Fonds Finanz einen starken und zukunftsweisenden Partner an meiner Seite zu wissen. Wir arbeiten schon seit vielen Jahren vertrauensvoll und für die Makler gewinnbringend zusammen. Das können wir nun noch intensivieren und strategisch ausbauen – zum Vorteil aller unserer Kunden. Unsere Produkte, egal ob “Advisor’s Studio” oder “FVBS Fundanalyzer”‘, stehen selbstverständlich allen Kunden weiterhin in gewohnter Qualität und mit dem besten Support zur Verfügung“, erläutert Detlef Kannemann, Geschäftsführer von Edisoft.

Komplett digitale, ganzheitliche Analyse-, Beratungs- und Vergleichsplattform

Das Ziel der Fonds Finanz ist es, mit der Allumfassenden Maklerplattform eine komplett digitale, ganzheitliche Analyse-, Beratungs- und Vergleichsplattform zu entwickeln. Im Zuge dessen übernahmen die Gesellschafter der Fonds Finanz, Norbert Porazik und Markus Kiener, mit der neu gegründeten Finanzsoft GmbH im Jahr 2017 bereits die VorFina und den Hamburger IT-Dienstleister softfair. (fm)

Foto: Fonds Finanz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...