Anzeige
8. Oktober 2018, 10:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rassismus-Debatte: “Vielen Spitzenmanagern fehlt es an Courage”

Der frühere Ergo-Vorstand Harald Christ hat das große Schweigen der deutschen Unternehmenschefs zu Themen wie Rassismus und Nationalismus kritisiert. “Vielen Spitzenmanagern fehlt es an Courage”, sagte er der “Süddeutschen Zeitung” (SZ). Das sei ein Fehler.

Ergo-harald-christ in Rassismus-Debatte: Vielen Spitzenmanagern fehlt es an Courage

Harald Christ war für rund zwei Jahre Vorstand bei der Ergo.

Christ, der jetzt die SPD in Wirtschaftsfragen berät, erwartet mehr Engagement von den Bossen: “Wir alle, auch die Unternehmen leben von der Sicherheit einer stabilen Demokratie und tragen dafür Verantwortung.” Die Angst, Käufer oder im Zweifelsfall Mitarbeiter zu verlieren, dürfe dabei keine Rolle spielen.

Als vorbildlich gilt das Vorgehen von Siemens-Chef Joe Kaeser. Er hatte im Sommer via Twitter auf eine fremdenfeindliche Äußerung der AfD-Fraktionsvorsitzendem in Bundestag, Alice Weidel, reagiert, die sich über “Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse” geäußert hatte.

Eine Frage “von Anstand und Moral”

Kaeser schrieb: “Lieber Kopftuchmädel als Bund Deutscher Mädel.” Weidel schade mit ihrem Nationalismus dem Ansehen Deutschlands in der Welt, “da, wo die Hauptquelle des deutschen Wohlstands liegt”. Sich dazu zu äußern, sei auch für Firmenchefs eine Frage “von Anstand und Moral”. Mitstreiter bei seinen Dax-Kollegen fand Kaeser laut “SZ” allerdings nicht. (kb)

Foto: Christian Daitche

 

2 Kommentare

  1. Wenn Herr Christ das Verhalten von Spitzenmanagern kritisiert, dann will er sich wohl selbst in deren Riege befördern. Aber davon ist er weit entfernt. Ich halte gar nichts davon, dass Unternehmen sich offiziell in die Politik einmischen und warum gerade ein SPD-Mann sich das wünscht, verstehe wer will.

    Kommentar von Jürgen Braatz — 10. Oktober 2018 @ 11:54

  2. Widerliche Hetze der Linksgestörten gegen den unbequemen politischen Gegner. Die Quittung für die antidemokratischen Spezialdemokraten gibt´s in Kürze bei den LTW in Bayern und Hessen

    Kommentar von steven broel — 9. Oktober 2018 @ 10:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...