Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Kubus Privatkunden“ von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

Jeder achte Kunde ist bereit, bis zu 20 Euro pro Jahr für die klassische Korrespondenz zu bezahlen.

Immerhin ist fast ein Drittel aller Kunden bereit, einen Aufpreis von fünf Euro pro Jahr zu bezahlen, um alle Informationen auch weiterhin per Brief zu erhalten. Jeder achte Kunde ist sogar bereit, bis zu 20 Euro pro Jahr für die klassische Korrespondenz zu bezahlen.

Umstellung für die Kunden

„Kunden sind es gewohnt, ihre Briefe per Post zu erhalten und legen diese dann in ihren Ordnern ab. Werden diese per E-Mail oder per Portal verschickt, bedeutet das für einen Teil der Kunden eine Umstellung, die für sie erst einmal mit Aufwand verbunden ist“, so Michael Schulte, Client Manager bei MSR Insights. (kb)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.