Comdirect legt kräftig zu

Die Online-Bank Comdirect hat vor der geplanten Verschmelzung mit ihrer Mutter Commerzbank kräftig zugelegt. Im dritten Quartal wuchsen die Erträge, der Gewinn und die Zahl der Kunden deutlich, wie das Institut am Dienstag mitteilte.

Unter dem Strich verdiente die Comdirect in den Monaten Juli bis Ende September rund 122 Millionen Euro, nach zwölf Millionen ein Jahr zuvor.

Ein bereits erwarteter Sondergewinn aus dem Verkauf der auf das Maklergeschäft spezialisierten Depotbank Ebase ließ den Überschuss im dritten Quartal im Jahresvergleich sogar auf das Zehnfache anschwellen.

Unter dem Strich verdiente die Comdirect in den Monaten Juli bis Ende September dadurch rund 122 Millionen Euro, nach zwölf Millionen ein Jahr zuvor. Auch im fortgeführten Geschäft konnte die Bank ihren Vorsteuergewinn um das Anderthalbfache auf knapp 30 Millionen Euro steigern.

Steigende Kundenzahl

Zins- und Provisionsüberschuss legten ebenfalls zu. Die Zahl der Kunden lag Ende September bei 2,7 Millionen, in den ersten neun Monaten kamen netto rund 174.000 hinzu. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.