13. August 2019, 09:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cybersicherheit: Fast jede zweite Attacke findet in Verbindung mit Excel statt

Mimecast Limited veröffentlicht heute seinen ersten Threat Intelligence Report. In dem Bericht beschreiben Sicherheitsforscher aus dem Mimecast Threat Center die Taktiken und Techniken, die aktuelle Bedrohungen einsetzen; die aktiven Bedrohungskampagnen, die beobachtet wurden; die wichtigsten Bedrohungskategorien samt Volumen sowie die am stärksten betroffenen Sektoren.

Shutterstock 530012023 in Cybersicherheit: Fast jede zweite Attacke findet in Verbindung mit Excel statt

Der Threat Intelligence Report erstreckt sich auf den Zeitraum April bis Juni 2019. Während dieser Zeit wurden fast 160 Milliarden E-Mails verarbeitet, von denen 67 Milliarden abgewiesen wurden, weil sie hochgradig bösartige Angriffstechniken anwendeten.

Fast jede zweite Attacke findet mit Excel verbundenen Dateien statt

Zu beobachten war eine signifikante Zunahme von Angriffen mit gefälschter Identität (Impersonation-Attacken), bei denen wohlbekannte, grundlegende Social-Engineering-Techniken gegen Nutzer eingesetzt wurden, mit dem Ziel, schnell und einfach finanziellen Profit zu erzielen.

Die Forscher beobachteten eine große Anzahl bekannter Malware-Kampagnen, darunter solche, bei denen die Schadprogramme Emotet, Adwin, Necurs und Gandcrab zum Einsatz kamen.

Zu den beliebtesten Dateitypen für bösartige Aktivitäten zählte Microsoft Excel: Mehr als 40 Prozent der erkannten Bedrohungen verwendeten mit Excel verbundene Dateien. Bei fast 15 Prozent der Bedrohungen wurden mit Microsoft Word verbundene Dateitypen beobachtet.

Weitere wichtige Ergebnisse, die der Threat Intelligence Report beschreibt:

– Die Bedrohungsakteure sind immer besser organisiert und immer geschäftsorientierter. Sie realisieren Geschäftsmodelle auf Abonnement- und As-a-Service-Basis, um sich bei der Bereitstellung von Malware Arbeit zu ersparen und ihre Investitionsrendite zu erhöhen.

– Die Bedrohungsakteure setzen in großem Stil Spam ein, um Malware zu verbreiten. Am stärksten war der Bildungssektor von Spam betroffen.

– 30 Prozent aller Angriffe mit gefälschter Identität entfielen auf die Sektoren Management und Consulting sowie Biotechnologie.

– Trojaner machten 71 Prozent aller opportunistischen Angriffe aus.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DKM 2019: Vermittler wollen neue Produkt- oder Geschäftsfelder erschließen

Konnte das Gros der Vermittler vor der Regulierungswelle durch MiFID I und die EU-Vermittlerrichtlinie in 2007 noch weniger als drei Viertel ihrer Arbeitszeit für die Kundenberatung aufwenden, bleibt heute weniger als die Hälfte der Zeit für ihre Kerntätigkeit. Die zunehmende Regulierung setzt die Vermittler finanziell immer mehr unter Druck. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Trendstudie, die die Swiss-Life-Tochter Swiss Compare gemeinsam mit Cash. durchgeführt und auf der DKM in Dortmund vorgestellt hat.

mehr ...

Immobilien

Berechtigte Angst vor der nächsten Blase?

Einige Ökonomen warnen eindringlich vor der Gefahr, dass bald die nächste Immobilienblase platzt. Ist es wirklich Zeit, Immobilien zu verkaufen und Investments umzuschichten? Ein Gastbeitrag von Tobias Kotz, Real I.S.

mehr ...

Investmentfonds

PROXIMUS INVEST legt Spezialfonds für Gesundheitsimmobilien auf

PROXIMUS INVEST bringt einen institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien auf den Markt. Der Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ investiert deutschlandweit in Ärztehäuser, Facharztzentren und Immobilien, die von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt betrieben werden.

mehr ...

Berater

DKV stellt Pflege Schutz Paket „PSP“ vor

Viele Betroffene und Angehörige sind mit der Pflegesituation überfordert. Das neue Pflege Schutz Paket „PSP“ von der DKV bietet daher umfangreiche Beratung auch schon vor Eintritt der Pflegebedürftigkeit. Das neue Pflegeprodukt ist ohne Gesundheitsprüfung abschließbar.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...