Das Sales-Team zu Beginn des Jahres richtig motivieren

3. In der Praxis?

Die beiden oben beschriebenen Ansätze werden in Unternehmen häufig kombiniert. Dies führt in der Praxis oft zu zeitaufwendigen Verhandlungen.

Je mehr Hierarchieebenen es im Unternehmen gibt, desto später erhalten die Verkaufsmitarbeiter ihre Zielvorgaben. In großen Unternehmen werden die Zielvorgaben des ersten Quartals oft erst Ende Februar kommuniziert.

Nächster Schritt: Nicht zu viel Verspätung!

Um ihren motivierenden Charakter zu erhalten, müssen Ziele anspruchsvoll bestimmt sein. Führungskräfte sollten jedoch bei der Festlegung ihrer Ziele nicht zu lange warten.

Insbesondere im Rahmen kurzer Leistungszyklen (ein bis drei Monate) beeinträchtigen diese verzögerten Zielvorgaben die Organisation der Aktionen der einzelnen Teams.

Um nicht zu viel Zeit zu verlieren, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Das nationale Ziel muss so schnell wie möglich definiert werden: Dazu ist es notwendig, einen Prozess einzuführen, der durch entsprechende Tools unterstützt wird. Dies minimiert den Zeitaufwand für die Überprüfung der
  • Budgettrends, die der Festlegung von Geschäftszielen vorausgeht. Sicherstellen, dass der Prozess zur Zieldefinierung auch durchgeführt wird: Nichts dauert länger, als die Verhandlungen auf allen Ebenen des Unternehmens zu vervielfachen, da diese sehr zeitaufwändig sind. Es muss Sorge getragen werden, dass der einmal eingeführte, einheitliche Prozess auch eingehalten wird.

Seite vier: Letzter Schritt: Herausforderungen motivieren!

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.