18. März 2019, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Führungskräfte: Selbstreflexion macht den Unterschied

Leadership heißt, Menschen so zu führen und Abläufe so zu gestalten, dass sich Ziele erreichen und verwirklichen lassen. Dafür sind vor allem die Bereitschaft, der Wille und die Kompetenz zu Selbsterkenntnis und Selbstreflexion notwendig.

Gastbeitrag von Dr. Bernd M. Wittschier, 423 Beratung und Training für die Wirtschaft

Führungskräfte: Selbstreflexion macht den Unterschied

Bernd M. Wittschier: “Jeder Leader weiß, dass es nicht mehr genügt, mit dem einen Führungsstil eine Mitarbeiterschaft zu führen.”

Als Coach und Berater habe ich eines gelernt: Die Fähigkeit zur Selbstreflexion entscheidet darüber, ob eine Führungskraft glänzt oder scheitert.

Selbsterkenntnis ist eine der zentralen Grundlagen für Persönlichkeitsentwicklung und führungsintelligenter Führung, also einer Führung, die es sich zum obersten Ziel gesetzt hat, einen substantiellen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele zu leisten.

“Nur wenige Menschen sehen ein, dass sie letztendlich nur eine einzige Person führen können und auch müssen. Diese Person sind sie selbst.”

Ohne Selbstkritik geht es nicht

Der Ausspruch, der wohl von Managementvordenker Peter F. Drucker stammt, gilt nach wie vor: Führungsintelligente Leader fokussieren sich zunächst einmal auf die Selbstführung, das Selbstcoaching oder das Self-Leadership.

Führungsintelligente Leadership ohne den selbstkritischen Blick in den Selbstreflexions-Spiegel ist kaum denkbar. Ein Leader sollte seine Selbsterkenntnis zum Beispiel mit einem 360-Grad-Feedback oder einer Persönlichkeits- und Leistungspotenzialanalyse vorantreiben.

Mit Persönlichkeitsdiagnostiktools wie etwa Innermetrix lassen sich mehrere Komponenten menschlicher Leistung wie Verhalten, Motivation und Talente beschreiben.

Seite zwei: Führungskräfte brauchen Mut

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

1 Kommentar

  1. Die Ausführungen zur “Selbstführung” kann ich aus meiner langjährigen Praxis nur bestätigen. Was den Einsatz des – oder eines anderen Instrumentes angeht – fehlt mir die Darstellung der Kehrseite der Medaille: die Selbsterkenntnis kann einen hart treffen und man ist damit in dem Moment allein gelassen. Auch bleibt es dem/der Testanwender/in überlassen, damit weiter zu überarbeiten, was im Alleingang kaum herzustellen ist. Meine Meinung: die interaktive Analyse der Ressourcen, das Spiegeln und die Diskussion im direkten Kontakt kann ein Instrument unmöglich leisten.

    Kommentar von Cornelia Felicia Krämer — 19. März 2019 @ 10:16

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherer europaweit unter Druck

Der Stoxx Europe 600 Insurance mit den Versicherungswerten ist am Freitag mit einem Abschlag von drei Prozent mit weitem Abstand schwächster Sektor in Europa gewesen. Auch im Dax lagen Allianz und Munich Re mit minus 1,5 Prozent am Ende.

mehr ...

Immobilien

Wohnungspolitik in Zeiten der Corona-Krise weltweit: Herausforderungen und Lösungen

Die Corona-Pandemie, die im Dezember 2019 ihren Anfang nahm und sich derzeit weltweit rasch ausbreitet, wirkt sich auf die Wirtschaft und damit auch auf den Immobilienmarkt spürbar aus. Private MieterInnen sind betroffen, wenn sie wegen der Eindämmungsbestimmungen kein oder deutlich weniger Einkommen beziehen. Erste Vorschläge und staatliche Maßnahmen zielen darauf ab, den gewerblichen und privaten MieterInnen und WohnimmobilienbesitzerInnen in diesen schwierigen Zeiten möglichst unbürokratisch zu helfen. Welche Regierung was beschlossen hat oder plant, stellt das DIW Berlin vor.

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: “Gesundheit und stabile Wirtschaft schließen sich nicht aus”

Die geltenden Beschränkungen in Gesellschaft und Wirtschaft allmählich zu lockern und dabei die medizinische Versorgung der gesamten Bevölkerung zu sichern – dafür plädiert jetzt eine interdisziplinäre Gruppe renommierter Wissenschaftler. In ihrem Positionspapier zeigen die Forscher um ifo-Präsident Clemens Fuest und Martin Lohse, Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, Wege zu diesem Ziel auf.

mehr ...

Berater

DIN-Norm 77230: Prüfungen jetzt online möglich

Wegen der Coronakrise bietet das Defino Institut für Finanznorm Prüfungen für die Zertifizierung zum “Spezialisten für die private Finanzanalyse – DIN 77230” ab sofort auch im Online-Verfahren an.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...