Qualitypool sieht sich trotz Corona auf Kurs

Foto: Qualitypool
Jörg Haffner

Der Lübecker Maklerpool Qualitypool konnte im ersten Halbjahr 2020 das Vermittlungsvolumen in allen Produktbereichen des Finanzierungsgeschäfts steigern. Covid-19 habe die Geschäftsentwicklung nicht deutlich eingeschränkt, teilte das Unternehmen mit.

Im Bereich Baufinanzierung steigerte Qualitypool das Vermittlungsvolumen erneut zweistellig um 22 Prozent zum Vorjahr. “Nach einem Plus von 19 Prozent im ersten Quartal haben wir das prozentuale Wachstum im zweiten Quartal, das stark durch Corona geprägt wurde, sogar noch etwas gesteigert”, sagte Geschäftsführer Jörg Haffner.

Der Bereich Bausparen wuchs um 15 Prozent, im Bereich Ratenkredit konnte das Vorjahresniveau nach Angaben von Qualitypool wieder erreicht werden. “Diese Kreditform wird hauptsächlich zum Kauf von Konsumprodukten genutzt”, so Haffner. “Corona hat sich hinsichtlich der Risikobereitschaft der Endkunden sowie der Zinsentwicklung direkt auf das Geschäft ausgewirkt. Dass der Produktbereich das Vorjahresniveau halten konnte, ist durchaus positiv zu werten.”

Im Bereich Versicherung & Vorsorge vergößerte Qualitypool den verwalteten Bestand des Poolgeschäfts ohne den Standort Bayreuth um 14 Prozent, am Standort Bayreuth (ehemals ASC) um zwei Prozent.

“Die ursprüngliche Einschätzung, dass Covid-19 die Geschäftsentwicklung Qualitypools nicht deutlich einschränken wird, hat sich angesichts dieser Ergebnisse mehr als bestätigt“, so Haffner. “Es gibt klare Anzeichen dafür, dass sich diese Entwicklung in den kommenden Monaten fortsetzen wird.”

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.