Anzeige
6. Januar 2020, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun mit „RoboSave“ erstmalig ein vollautomatisiertes Bestandsoptimierungssystem und damit großes Potenzial zum Sparen.

Torsten-Labbow Web-1 in Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Torsten Labbow, Director Sales bei blau direkt

Fast 70 Prozent der Innendienstarbeit entfällt im Vermittlerbüro auf die Daten- und Dokumentenverarbeitung. Hinzu kommt ein Anteil der Personalkosten an die Gesamtausgaben des durchschnittlichen Maklerbetriebes von 80 Prozent. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass ein Maklerbetrieb bis zu 56 Prozent seiner Kosten einspart. Wenn er diese Zeitfresser eliminiert. Tatsächlich läuft dies bei blau direkt bereits seit Jahren, deshalb weiß Digitalisierungsexperte Marcel Canales zu berichten: „Das Einsparpotential ist sogar noch größer. Die frei werdende Management- Kapazität, die bisher für die Organisation des Innendienstes bereitgestellt werden musste, kann für weitere Optimierungen oder neue Aufgabenfelder verwendet werden.“ Der Betrieb gewinne zudem an Skalierbarkeit, Prozesse würden redundant, der Firmenwert steige drastisch. Bei blau direkt geht der Prozess nun in die nächste Runde. Vor Kurzem startete der Lübecker Maklerpool, der sich selbst eher als Infrastrukturdienstleister sieht, das vollautomatisierte Bestandsoptimierungssystem „RoboSave“.

95 Prozent der Kunden reagieren begeistert

RoboSave ist ein komplexes System, das unter anderem Vergleichsrechner, Maklerverwaltungsprogramm, Bedingungswerkanalyse, Datensynchronisation und Kunden-Apps in einer gesamtheitlichen Prozessautomation zusammenführt. Die Verträge der Kunden werden jeweils vor den möglichen Wechselterminen automatisiert mit allen Markt-Tarifen abgeglichen. Ein KI-basierendes System erstellt eine interaktive Präsentation mit den Wechselmöglichkeiten und unterrichtet den Kunden im Namen und Auftrag seines Maklers.

Mit dem neuen System werde der Kunde jederzeit über seine Optionen informiert. „In der Praxis hat sich gezeigt, dass weniger als ein Prozent der Kunden von ihrer Wechselmöglichkeit Gebrauch machen“, klärt Torsten Labbow, Director Sales bei blau direkt auf: „Entscheidend ist, dass 95 Prozent aller Kunden den neuen Service außerordentlich positiv bewerten. In den Büros unserer Makler hagelt es seitdem Empfehlungen.“ RoboSave fungiere somit vor allem als Kundenbindungsinstrument.

Berater und Verkäufer fallen weg

Tatsächlich ist RoboSave wohl mehr als das. Die neue Technologie beherrscht im Hintergrund komplexeste Abwicklungsprozesse, denn entscheidet sich ein Kunde doch zum Wechsel, leitet RoboSave die Kündigung des Vorvertrags ein, veranlasst und überwacht die Neueindeckung; sogar die Maklervollmacht wird – soweit noch nicht vorliegend – selbsttätig beim Kunden eingeholt. Damit ersetzt die neue Technologie nicht nur den Innendienst, sondern nimmt bereits wichtige Funktionen des Beraters wahr. Der Schritt zu einem Werkzeug, das Maklerbestände auch nach Ertragsgesichtspunkten für den Maklerbetrieb optimiert, ist da nicht weit. „Das ist in der Technik bereits verankert, aber es ist nicht unser vorrangiges Ziel“, beschwichtigt der umtriebige Manager. Es ginge vielmehr darum, den Kunden an den Umgang mit der Technologie zu gewöhnen.

So könne man Stück für Stück auch Werkzeuge bauen, die Bedürfnisse beim Kunden wecken und befriedigen. Man ersetze so den Berater und Verkäufer. Dass der Kunde bereits für den nächsten Schritt bereit ist, zeigten die „sensationellen“ Ergebnisse von RoboSave. „Mit dieser enormen Zustimmung seitens der Kunden haben auch wir nicht gerechnet.“

 

Kontakt:

blau direkt GmbH und Co. KG

Sebastian Plaza 

Tel: 0451 / 872 011 60

E-Mail: makler@blaudirekt.de

Internet: www.blaudirekt.de/kennenlernen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Policen Direkt erweitert Geschäftsführung

Philipp Kanschik und Christopher Gentzler verstärken zum 01. Januar 2020 die Geschäftsleitung der Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH. Zusammen mit der bestehenden Geschäftsführung werden sie den Ausbau des zuletzt stark gewachsenen Maklergeschäfts weiter vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

McMakler knackt die Milliarden-Marke

Beste Stimmung auf dem Immobilienmarkt: Die Branche spricht bereits vom Superzyklus und ein Ende des Booms sehen Experten derzeit nicht. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Jahresrückblick von McMakler wider.

mehr ...

Investmentfonds

CoCo-Markt: solider Start nach Performance-Rekord in 2019

Das Jahr 2019 wurde zum performancestärksten Jahr für die Anlageklasse der CoCo-Anleihen – und dies direkt nach dem bisher einzigen Jahr mit einer negativen Performance für den CoCo-Markt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies ein Plus von 15,3 Prozent beim ICE BofAML Contingent Capital Index (hedged in EUR) und einen Kurszuwachs von 19,3 Prozent bei der EUR-Tranche des Swisscanto (LU) Bond Fund COCO.

mehr ...

Berater

Blau Direkt holt Kerstin Möller-Schulz in die Geschäftsführung

Ab Februar ist Kerstin Möller-Schulz neben CEO Lars Drückhammer und Oliver COO Pradetto neue Geschäftsführerin CFO beim Lübecker Maklerpool Blau Direkt.

mehr ...
22.01.2020

Simplify your job!

Sachwertanlagen

RWB steigert Umsatz zum fünften Mal in Folge

Die RWB Group hat im Jahr 2019 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt mehr als 77,5 Millionen Euro platziert. Mehr als drei Viertel des platzierten Kapitals entfallen auf das Kerngeschäft der Private-Equity-Dachfonds.

mehr ...

Recht

Scholz’ Finanzsteuer auf EU-Ebene in Gefahr

Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz geplante Finanztransaktionssteuer trifft bei den EU-Partnern auf heftigen Widerstand. Scholz’ Vorschlag sei “so nicht akzeptabel”, sagte der österreichische Finanzminister Gernot Blümel am Dienstag in Brüssel. Nötig sei ein neuer Vorschlag, sonst werde Österreich bei der Steuer nicht mitmachen.

mehr ...