Ehemaliger Alleininhaber der Schunck Group verstorben

Foto: Schunck Group
Albert K. O. Schunck

Die Schunck Group, Versicherungsmakler für die Logistikbranche, trauert um ihren ehemaligen Alleininhaber und geschäftsführenden Gesellschafter Albert K. O. Schunck, der am Montag im Alter von 60 Jahren unerwartet verstorben ist.

„Wir nehmen mit tiefer Trauer Abschied von einem kreativen Denker, einem Visionär, einem Menschen, der das Unternehmen in vierter Generation in der Tradition und nach den Werten seiner Vorväter geführt hat. Albert K. O. Schunck hat gern Wege abseits der üblichen Meinungen gesucht und gefunden. Er war aus tiefster Überzeugung Kaufmann und jederzeit für seine Mitarbeitenden da“, wird Peter Kollatz, Geschäftsführer der Schunck Group, in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Im Januar hatte die Schunck Group, seit ihrer Gründung 1919 in Familienbesitz, mit der Ecclesia-Gruppe, dem größten deutschen Versicherungsmakler, einen neuen Mehrheitsgesellschafter bekommen. Die Ecclesia Gruppe hatte dabei die Mehrheit der Anteile vom bisherigen Alleingesellschafter Albert K. O. Schunck übernommen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.