Neue Auto- und Lifestyle-Plattform mit täglichen Auktionen

Foto: coolekarren.com/Jean-Marc Junge
Klaus A. Westrick, Gründer von CooleKarren.com

Emotionen, Freude, Herzrasen und Genuss sind die wesentlichen Faktoren, die Klaus A. Westrick vermisst, wenn bei anderen Autoplattformen ein Fahrzeug seinen Besitzer wechselt. Das will der Unternehmer ändern und bringt mit CooleKarren.com eine neuartige Auktionsplattform an den Start.

Von Oldtimern über Youngtimer und Sportwagen bis hin zu wirklichen Raritäten sollen auf diese Weise den Besitzer wechseln.

„Autos sind hochemotionale Produkte, die bei den meisten Menschen echte Leidenschaft wecken. Hinter jeder coolen Karre steckt auch immer eine coole Persönlichkeit – die passionierten Autofans werden von den gewöhnlichen Plattformen aber nicht abgeholt, weil diese es nicht verstehen, Produkte in Szene zu setzen, zu emotionalisieren, ein Kauferlebnis zu schaffen und dabei auch noch zu unterhalten. Wichtig ist auch, dass wir als Gesellschaft endlich von der Geiz-ist-geil-Mentalität wegkommen. Großzügigkeit ist eine wesentliche menschliche Charakterstärke – und zwar Großzügigkeit nicht nur anderen, sondern auch sich selbst gegenüber. Deshalb bieten wir eine emotionale Spielwiese für Autoenthusiasten mit Affinität zu einem coolen Lifestyle. Und deshalb gibt es bei uns auch coole Lifestyle-Produkte, mit denen man sich und anderen für kleines Geld eine Freude machen kann.“ so Klaus Westrick.

Am 15. Mai soll die Plattform live gehen. Ab dem 29. Mai könnten dann die ersten Autos erworben werden – und zwar mittels Auktionen, blinden Auktionen (man bietet, ohne die anderen Gebote zu kennen) oder auch per klassischem Direktkauf. Neben dem digitalen Kauferlebnis stehen auf CooleKarren.com aber vor allem Gemeinschaftsgefühl, persönlicher Austausch und gute Unterhaltung im Fokus. Dafür hat sich die Plattform nach eigenen Angaben namhafte Partner an Bord geholt wie Auto Motor Sport, Motor Klassik, Youngtimer, Playboy, Octane, Gault & Millau sowie die Moderatorin und Szene-Ikone Lina Van de Mars. Die Bank Santander bietet spezielle Finanzierungslösungen für die automobilen Träume der Plattform-User.

Unterscheiden möchte sich Auktionsplattform von den anderen Wettbewerbern im Netz in erster Linie durch seinen hohen Anspruch an hochwertigen Content und durch die täglichen Auktionen mit wirklich außergewöhnlichen Fahrzeugen.

Eine eigene, prominent besetzte Redaktion, bestehend aus renommierten Automobiljournalisten, soll spannende neue Geschichten aus der Welt der vier Räder aufbereiten, die es nur hier zu lesen gibt. Die Content-Partner Auto Motor Sport, Motor Klassik, Youngtimer, Playboy, Octane und Gault & Millau sollen nicht nur Storys und Inhalte bereitstellen, sondern die Plattform auch in ihre eigenen Angebote integrieren.

Dazu kommen Kooperationen, z. B. mit der TV-Moderatorin Lina Van de Mars und ihrem Format „Lina’s coole Typen“, das exklusiv über die Plattform ausgespielt werden soll. Ebenfalls vom Start weg integriert sei Klaus Stadler (#MustangKlaus) mit dem weltweit größten Mustang Owners Club. „Bei uns findet jeder Autofan sein persönliches Highlight“, ist Westrick überzeugt.

Lange Entwicklungszeit für eine Plattform

Über ein Jahr habe der Medienunternehmer und Autoenthusiast Klaus Westrick mit seinem weltweit operierenden Entwicklerteam am neuen digitalen Marktplatz gearbeitet.

„Wir haben uns in Deutschland viel zu sehr in das Korsett der Geiz-ist-geil-Mentalität gepresst und dabei vergessen, wie wichtig ein schönes Kauferlebnis ist. Mit diesem Anspruch inszenieren wir täglich außergewöhnliche Fahrzeuge – die wahren Helden und Protagonisten von CooleKarren.com. Unser Ziel ist es, eine große, lebendige und fröhliche Community aufzubauen, die täglich mit Freude unsere Seite besucht, miteinander kommuniziert, den Alltag ausblendet und sich auch mal Träume erfüllt“, so Westrick.

Was sind coole Karren?

Westrick erläutert: „Eine coole Karre ist keine Frage des Preises, sondern immer etwas Außergewöhnliches. Deshalb sprechen wir vermögende Sportwagensammler ebenso an wie Studierende, die sich von ihrem Ersparten etwas ganz Besonderes leisten möchten.“

Selektiert und kuratiert würden sämtliche angebotenen Fahrzeuge und Gadgets von der eigenen Fachredaktion.

Kompletter Service für Käufer und Verkäufer – mit Native App

Jedes Fahrzeug wird mit mindestens 30 Fotografien in Szene gesetzt. Der Besucher erfährt neben den klassischen Kennzahlen auch spannende Zusatzinfos wie liebevoll zusammengetragene historische Daten und Meilensteine des Fahrzeugs. Eine Auktion dauert jeweils sieben Tage, die Fahrzeuge lassen sich auch klassisch direkt erwerben. Das Einstellen von Fahrzeugen werde pauschal berechnet, darüber hinaus könnten Leistungen wie das professionelle Fotoshooting des Automobils, Wertgutachten, Aufbereitung und Auslieferung gebucht werden. Ab Beginn der ersten Auktionen Ende Mai werde die Plattform auch als Native App für Apple und Android verfügbar sein.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.