Buss Capital bringt Mega-Containerfonds

Das Hamburger Emissionshaus Buss Capital hat seinen ersten geschlossenen Fonds für Gebrauchtcontainer im Vertrieb. Der Buss Global Container Fonds 1 investiert in mehr als 190.000 gebrauchte Container und ist damit nach Angaben des Emittenten der größte Containerfonds, der bislang aufgelegt wurde.

?Aufgrund der hohen Stückzahl konnten wir die Container zu einem günstigen Preis einkaufen?, sagt Dr. Johann Killinger, Geschäftsführer von Buss Capital. ?Damit erreichen wir einerseits eine breite Risikostreuung, weil etwaige Schwankungen in der Auslastung der Stahlboxen leicht abgepuffert werden können. Andererseits haben gerade gebrauchte Container kaum noch Wertverlust.?

Da die Mieten gleichzeitig aber nahezu unabhängig vom Alter der Container sind, kann der Fonds laut Killinger attraktive Auszahlungen erzielen. Besonderheit: Der neue Buss-Fonds investiert direkt in Singapur, dem größten Containerhafen der Welt. So erzielen die Anleger Unternehmensgewinne, die in Singapur mit lediglich 20 Prozent besteuert werden und durch ein Doppelbesteuerungsabkommen in Deutschland bis auf den Progressionsvorbehalt freigestellt sind.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.