Maritim Invest: Vier Fonds über Plan

Das Hamburger Emissionshaus Maritim Invest hat eine Leistungsbilanz seiner Zweitmarktfonds für Schiffsbeteiligungen vorgelegt. Wichtigstes Ergebnis: Die Fonds Maritim Invest I bis IV, für die bis einschließlich 2005 bereits Auszahlungen an die Gesellschafter erfolgt sind, liegen diesbezüglich nach der kurzen Betrachtungszeit über den prognostizierten Planwerten. Beim zuletzt platzierten Maritim Invest V gab es planmäßig noch keine Ausschüttungen.

Weitere Zahlen aus der Statistik: Seit der Auflegung des ersten Maritim Invest-Fonds im Jahr 2003 bis zum Bilanzstichtag am 31. Dezember 2005 erwarb das Fondsmanagement am Zweitmarkt insgesamt 903 Einzelanteile an insgesamt 251 Schiffsbeteiligungen von 16 Emissionshäusern.

Der durchschnittliche Einkaufspreis der Anteile stieg von 78 Prozent beim Maritim Invest I auf knapp 93 Prozent beim Maritim Invest V. Dieser Preisverlauf reflektiert laut Initiator vor allem den steilen Anstieg der Charterraten in den letzten drei Jahren.

Im Vergleich der Emissionshäuser erzielten die Anteile von Hansa Treuhand, Norddeutsche Vermögen und Nordcapital die höchsten Durchschnittskurse pro angekauftem Fondsanteil. Per Dezember 2005 wurden 59 Prozent der gekauften Anteile über Vermögensberater an Maritim Invest herangetragen, 27 Prozent der Schiffsfonds verkaufen die Anleger direkt. Nur 14 Prozent der Anteile erwirbt Maritim Invest über die öffentlichen Plattformen wie die Angebote der Emissionshäuser.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.