Zweitmarkt: Belebung in Hamburg

Im Juli ging es am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland in Hamburg lebhaft zu. Insgesamt wurden geschlossene Beteiligungen aus zweiter Hand im Wert von nominal 4,2 Millionen Euro umgesetzt, davon knapp eine Million im Premium- und rund 3,2 Millionen im Standard-Segment.

Der Durchschnittskurs lag bei 72 Prozent. Der größte Umsatzanteil im Premiumsegment entfiel mit rund 50 Prozent auf die Hamburger HCI Capital AG. Es folgte der Münchener Immobilienfonds-Initiator Real I.S. mit rund 19 Prozent. Hansa Treuhand landete beim Handelsvolumen ungewohnt abgeschlagen auf Platz vier (15 Prozent) knapp hinter König & Cie. (16 Prozent).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.