MPC reicht HCI-Anteil weiter

Die MPC Capital AG hat die Hälfte ihres vor zwei Wochen erworbenen Anteils von 29,5 Prozent am Wettbewerber HCI Capital AG, beide Hamburg, wieder abgegeben. Neue Großaktionäre sind die Peter Döhle Schiffahrts KG, Hamburg, und der Finanzinvestor Corsair Capital LLC, New York, mit jeweils zehn Prozent.

MPC veräußerte zehn Prozent ihres Aktienpakets an die Peter Döhle KG. Diese ist nach Angaben von HCI ein langjähriger Geschäftspartner des Initiators. Beide Unternehmen besitzen zu gleichen Teilen die Hammonia Reederei GmbH & Co. KG, Hamburg.

Weitere 4,4 Prozent der Anteile verkaufte MPC an den Private-Equity-Investor Corsair. Corsair ist auch Aktionär von MPC und hatte diese Beteiligung vor drei Wochen von 20 auf 10,6 Prozent reduziert. Nun erwarb Corsair auch 3,4 Prozent an HCI Capital von der Christ Capital GmbH des HCI-Vorstandsvorsitzenden Harald Christ sowie 2,2 Prozent von der HCI Sicar A.G., Luxemburg, und kommt damit auf insgesamt zehn Prozent.

Die HCI Sicar der früheren HCI-Managerin Ursula Roessel trennte sich damit von ihren verbliebenen HCI Capital-Aktien. MPC hatte vor zwei Wochen 29,5 Prozent der HCI Capital-Beteiligung von HCI Sicar erworben und den Anteil nun wieder reduziert. MPC hatte den Kauf damit begründet, dass der Initiator verhindern wollte, dass ein ausländisches Finanzhaus sich Zugang zum HCI-Vertrieb verschafft, was den Wettbewerb verschärft hätte.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.