Scheichs übernehmen Chrysler Building

Der Staatsfonds Abu Dhabi Investment Council hat das Chrysler Building in New York City für 800 Millionen US-Dollar gekauft. Verkäufer ist die Objektgesellschaft TST/TMW 405 Lexington, L.P., die das Gebäude im Jahr 2001 für 390 Millionen US-Dollar erworben hatte.

An der Objektgesellschaft beteiligt sind zu 75 Prozent der US-Immobilienfonds ProVictor Fund IV und das New Yorker Immobilienunternehmen Tishman Speyer zu 25 Prozent.

Laut vorläufigen Berechnungen ergibt sich für die ProVictor-Anleger ein Nettoverkaufserlös nach Steuern von bis zu rund 188 Prozent des ursprünglich investierten Eigenkapitals. Inklusive bisheriger Ausschüttungen sei durch den Verkauf ein durchschnittliches Jahresergebnis von etwa 18 Prozent vor Steuern erzielt worden.

Das Chrysler Building wurde von 1928 bis 1930 erbaut und war bei seiner Fertigstellung mit 319 Metern das höchste Gebäude der Welt. Das Gebäude hat 77 Stockwerke mit 111.202 Quadratmetern Mietfläche und ist derzeit zu 98 Prozent vermietet. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.