Anzeige
Anzeige
23. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UI platziert Immobilien-Handelsfonds

Das Hamburger Emissionshaus United Investors & Cie. (UI) hat mit dem Vertrieb seines ersten Immobilienfonds S&K Real Estate Value Added begonnen. Der Eigenkapitalfonds investiert 20 Millionen Euro in den Erwerb von bundesweiten Immobilien im Zwangsversteigerungsverfahren, um diese nach kurzer Haltedauer mit größtmöglichem Gewinn wieder zu veräußern.

Als Projektpartner und Fondsmanager fungiert die S&K Real Estate GmbH (S&K) aus Mainaschaff, die eigenen Angaben zufolge in den beiden vergangenen Jahren Objekte im Wert von rund 120 Millionen Euro für offene Immobilienfonds erworben hat und über eine mobiles Mitarbeiternetzwerk bundesweit alle im Zwangsversteigerungsverfahren befindlichen Immobilien identifizieren kann.Das Blind-Pool-Konzept des Fonds sieht vor, ein Portfolio an Eigentumswohnungen, Wohnimmobilien und gemischt genutzte Objekte mit einem Gewerbeanteil von maximal 50 Prozent aufzubauen. Der Anteil von Immobilien in den neuen Bundesländern ist auf die Regionen Berlin und Leipzig begrenzt und soll höchstens ein Viertel des Gesamtportfolios ausmachen. Auch hinsichtlich der Einkaufspreise hat das Fondsmanagement klare Kriterien zu beachten: Bei Renditeobjekten dürfen sie maximal das Achtfache der Jahresnettomiete betragen, bei Makler- und Privatisierungsobjekten liegt die Obergrenze bei 77,5 Prozent des Verkehrswertes. Erforderliche Sanierungsmaßnahmen dürfen den Betrag von zehn Prozent des Verkehrswertes nicht überschreiten.

S&K selbst sitzt mit im Boot: Das Unternehmen hat sich mit 500.000 Euro an dem Fonds beteiligt und in eine Andienungsverpflichtung sämtlicher Ankäufe an die Fondsgesellschaft sowie eine erfolgsabhängige Vergütung eingewilligt.UI wurde Anfang 2006 von dem früheren Atlantic-Geschäftsführer Hauke Bruhn und dem ehemaligen Atlantic-Vertriebsleiter Thomas Schwer gegründet, die seitdem zwei Gamefonds platziert haben. Für die neue Aufgabe werden sie von dem Immobilien- und Vertriebsfachmann Thomas Gloy unterstützt, der seit Anfang des Jahres ebenfalls die Geschicke des Initiators als Geschäftsführer leitet. Sie sind davon überzeugt, dass sich angesichts der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch bessere Einstiegschancen bei Immobilienversteigerungen ergeben.

Anleger können sich ab 15.000 Euro zuzüglich fünfprozentigem Agio an dem Fonds beteiligen. Ihnen werden während der fünfjährigen Fondslaufzeit Ausschüttungenvon 146 Prozent der Einlage nach Steuern in Aussicht gestellt. Die Auszahlungen sollen ab dem 3. Quartal 2009 vierteljährlich in Höhe von 2,5 Prozent erfolgen. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...