Beneke will Windkraftfondsanteile vermitteln

Die Beneke Zweitmarkt AG, Eitorf, hat ihr Geschäftsmodell um die Vermittlung von KG-Anteilen an Windkraftfonds im Zweitmarkt erweitert.

Bislang mussten Anleger die Initiatoren um die Rücknahme bitten oder die Anteile einem Makler zur Versteigerung anbieten. Eigenen Angaben zufolge liegen der Beneke AG mittlerweile für mehr als 200 verschiedene Fonds Kaufangebote mit verbindlichen Preisen vor.

Die Dienstleistung der Beneke Zweitmarkt AG besteht darin, für die Verkäufer durch Anfrage bei mehreren potentiellen Käufern, wie Anbietern von Zweitmarktfonds, Banken oder privaten Investoren, den höchsten Marktpreis zu ermitteln. Dieses Kaufangebot soll für zehn Tage verbindlich sein. Falls kein fester Preis zu ermitteln ist, begleitet die Beneke AG den Anleger auch bei einer Veräußerung zu einem späteren Zeitpunkt oder über Handels-Plattformen. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.