Frachtraten für Massengutschiffe erholen sich deutlich

Der Baltic Dry Index, der die Frachtraten für Massengutschiffe (Bulker) misst, ist in den vergangenen Wochen steil angestiegen und hat sich gegenüber seinem Tiefststand im Dezember 2008 verdreifacht.

Nach einem gewaltigen Höhenflug, der im Mai 2008 in einem Rekordwert von fast 12.000 Punkten gipfelte, war der Index innerhalb von gut sechs Monaten um rund 95 Prozent auf 660 Punkte abgestürzt. Aktuell steht er wieder bei knapp 2.000 Punkten und übertrifft damit bereits das Niveau, das vor dem Jahr 2003 – dem Beginn des ersten Preisschubs – üblich war.

Nach Medienberichten ist der Anstieg vor allem auf die wieder erhöhte Nachfrage nach Eisenerz und Kohle aus China zurückzuführen. Nach einer Trockenperiode müsse das Land der Mitte zudem zusätzliche Mengen an Weizen einführen. Generell dürfte ein hoher Nachholbedarf bestehen, weil seit September 2008 viele Frachtaufträge daran scheiterten, dass die Banken keine Zahlungsabsicherungen (Akkreditive) zur Verfügung stellten. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.