G.H.S.-Tochter ausschließlich in Vertrieb und Beratung aktiv

Die Reederei G.H.S. Global Hanseatic Shipping GmbH & Co KG, Hamburg/Leer, offeriert mit ihrem Tochterunternehmen G.H.S. Finance Services GmbH den Vertrieb von Finanzprodukten mit maritimem Bezug sowie die individuelle Beratung potenzieller Anleger. Entgegen der Meldung vom 24. Februar 2009 auf cash-online hat G.H.S. nach eigenen Angaben kein Emissionshaus für Publikumsfonds gegründet.

Der Finanzdienstleister bietet Anlegern an, ein speziell auf deren Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenes Portfolio zusammenzustellen. Dies umfasst auch die Konzeption individueller Investmentmöglichkeiten. „Dabei stehen Private Placements im Mittelpunkt, die sich eher an große oder institutionelle Investoren richten. Diese Aktivitäten schließen jedoch bewusst nicht die Konzeption oder Emission von Schiffsfonds als Publikumsgesellschaften ein“, stellt Geschäftsführer Ingolf Martens auf Nachfrage von cash-online klar.

„Die Schifffahrtsprojekte der G.H.S. Global Hanseatic Shipping werden auch weiterhin über die Gesellschaft für Handel und Finanz mbH (GHF) aus Leer konzipiert und emittiert. Die neue Tochtergesellschaft wird neben anderen Finanzprodukten auch die von der GHF aufgelegten Fonds für G.H.S.-Schiffe mit vertreiben“, ergänzt Martens. Als Finanzprodukte seien nicht nur Schiffe denkbar, vielmehr stehe der maritime Bezug im Vordergrund. „Vorstellen können wir uns auch die Bereiche Container, Offshore-Windkraftanlagen und/oder Hafenanlagen“, so der Geschäftsführer.

Als Zielgruppe der Aktivitäten stünden schifffahrtsaffine Investoren und Investorengruppen im Fokus, die ihr Geld unternehmerisch anlegen wollen ? im kleineren wie größeren Maßstab. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.