Hamburg Trust setzt weiter auf US-Büroimmobilien

Das Emissionshaus Hamburg Trust setzt seine US-Immobilien-Fondsreihe mit der neuen Offerte Finest Selection 2 fort. Wie beim Vorgängermodell ist die New Yorker Paramount Group, ein Unternehmen der Otto-Gruppe, als Partner mit von der Partie.

Der Fonds soll ein Portfolio aufbauen, das ausschließlich aus Core-Büroimmobilien in den USA besteht. Das Hauptaugenmerk will die Initiatorin dabei auf Objekte in A-Lagen der Metropolen New York und Washington legen. An der Investition in zwei Büroimmobilien hat sich der Fonds bereits beteiligt, wie Hamburg Trust mitteilt.

Die Hanseaten planen, rund 100 Millionen US-Dollar an Eigenkapital einzuwerben und streben eine Rendite von mindestens acht Prozent vor Steuern an (nach IRR-Methode – nicht mit fester Verzinsung vergleichbar). Die Fondslaufzeit ist zunächst auf zwölf Jahre angelegt. Die Mindestbeteiligung beträgt 100.000 US-Dollar, das Agio drei Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.