Anzeige
7. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Massengutfrachter: Mehr Abwrackungen als Neubauten

Ungeachtet der hohen Anzahl an Neubauten ist der weltweite Bestand an Massengutfrachtern (Bulker) im November und Dezember 2008 wegen vermehrter Verschrottungen geschrumpft. Darauf wies C. Thomas Rehder, Chef der Carsten Rehder Schiffsmakler und Reederei GmbH & Co. KG sowie Vorsitzender der Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten, bei einer Veranstaltung des Hamburger Emissionshauses Ownership hin.

Wegen des sehr schwachen Marktes wurde in den beiden letzten Monaten 2008 jeweils deutlich mehr Tonnage aus dem Markt genommen als durch Neuablieferungen hinzu kam, so Rehder auf Basis von Daten des britischen Beratungsunternehmens Drewry.

Rehder sieht weiteres Abwrackpotential in erheblicher Größenordnung, vor allem bei den kleineren Frachtern (?Handysize?). In dieser Größenklasse waren Mitte 2008 nach der Erhebung DNV Bulk Carrier Market Overview fast zwei Drittel (63 Prozent) der Schiffe älter als 20 Jahre. In den anderen Segmenten sind zwischen 20 und 26 Prozent der Frachter schon mehr als zwei Jahrzehnte auf den Weltmeeren unterwegs. Insbesondere der Betrieb von mehr als 25 Jahre alter Tonnage sei bei dem aktuellen Ratenniveau nicht mehr wirtschaftlich, so Rehder.

Das Orderbuch war Ende 2008 gemessen an der Tragfähigkeit mit 71 Prozent der fahrenden Flotte allerdings noch immer extrem voll, wobei sich die Bestellungen vor allem auf große Bulker mit mehr als 80.000 Tonnen konzentrieren. Rehder erwartet aber massive Annulierungen von Neubaubestellungen durch den Ausfall von Finanzierungen und die Schließung von geplanten oder neu entstandenen Werften (?greenfield yards?) in China. Drei koreanische Werften hätten zudem bereits die Produktion eingestellt.

Der Flottenzuwachs ab 2009 werde erheblich geringer ausfallen als prognostiziert, sagte Rehder. Mittelfristig sei eine Ratenerholung zu erwarten, ?die wahrscheinlich deutlich über dem historisch langfristigen Durchschnitt liegen wird?. Die Fundamentaldaten seien trotz des Markteinbruchs langfristig positiv, so Rehder. (sl)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...