MPC öffnet auch Ratensparern Assetklasse der geschlossenen Fonds

Anleger des MPC Best Select Private Plan können sich mit einer monatlichen Sparrate ab 100 Euro für die Dauer von fünf oder zehn Jahren wie auch mit einer Einmalzahlung ab 5.000 Euro an der jüngsten Offerte des Hamburger Emissionshauses MPC Capital beteiligen.

Bei dem neuen MPC-Fonds hat der Anleger viele Auswahlmöglichkeiten.

Der Fonds soll ein Portfolio mit Offerten aus den Segmenten Immobilien, Energie und Rohstoffen, Infrastruktur, Schiffsbeteiligungen, Flugzeug und Private-Equity aufbauen und so mehr Stabilität in ein Portfolio aus Akttienanlagen oder festverzinslichen Wertpapieren bringen und die Renditechancen erhöhen.

Die hanseatischen Fondskonzeptionäre haben sich bemüht, den Anlegern in puncto Flexibilität entgegen zu kommen: Letztere können zwischen 60 oder 120 Monatsraten wählen oder ihre Beteiligungssumme durch Sonderzahlungen aufstocken.

Nach eineinhalb Jahren sollen zudem Beitragsreduzierungen oder -freistellungen möglich sein. Anleger können sich darüber hinaus jederzeit entscheiden, ausstehende Monatsraten ihres Sparplans vor Ablauf der Fälligkeiten durch Einmalzahlung vollständig zu leisten. Dafür erhalten sie eine zeitanteilige Vorfälligkeitsverzinsung in Höhe von drei Prozent.

Abhängig von dem gewählten Ansparzeitraum ergeben sich drei verschiedene Mindestbeteiligungssummen: Im Fall der Einmalzahlung ist der Einstieg ab 5.000 Euro möglich, 6.700 Euro beträgt sie bei der 60-monatigen Sparoption und 13.1400 Euro im Fall der Einzahlung in 120 Monatsraten. Das Agio ist auf drei Prozent festgesetzt. Die Sparpläne sollen mit einer Anfangszahlung in Höhe von zehn Prozent der Zeichnungssumme einschließlich der ersten Rate zuzüglich Agio beginnen, so MPC in der Mitteilung.  (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.