Studie: Hoffnung für Containerschifffahrt

Trotz gegenwärtiger Überkapazitäten und niedriger Frachtraten prognostizieren die Schifffahrtsexperten von Lloyds Register/Fairplay der weltweiten Containerschifffahrt eine baldige Rückkehr auf den Pfad des Wachstums.
Obgleich sich die Lage für Containerschiffs-Betreiber gegenwärtig miserabel würden die Charterraten noch in diesem Jahr wieder ein auskömmliches Niveau erreichen.

In ihrer aktuellen Studie äußern sich die Fachleute für maritime Wirtschaft auch zu den Entwicklungen der weltweiten Containerflotte. Sie besteht aus 4.671 Schiffen mit einer Kapazität von 12,4 Millionen Standardcontainern (TEU). Im Laufe des Jahres wird die Flotte um 13 Prozent wachsen, weil die in den Boomzeiten bestellten Neubauten jetzt zur Ablieferung kämen. Bis zum Jahr 2013 werde sich die Zuwachsrate an Neubauten auf etwa 9,3 Prozent pro Jahr abschwächen. Nicht so allerdings bei den großen Einheiten von mehr als 8.000 TEU: Hier bleibt das Wachstum bis 2013 bei atemberaubenden 25 Prozent pro Jahr, so eines der Studienergebnisse. Verschrottet würden in den kommenden fünf Jahren lediglich 904.000 TEU an Ladekapazität. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.