MPC bietet Anlegern Greenbuilding in Erlangen an

Anleger des neuen Immobilienfonds MPC Deutschland 7 aus dem Hamburger Emissionshaus MPC Capital beteiligen sich an einem Büro-Greenbuilding in Erlangen, das für 15 Jahre nebst dreimaliger Verlängerungsoption an den Kraftwerkehersteller AREVA vermietet ist.

MPC D 7Der Mieter sei bonitätsstark, da der Konzern zu 91 Prozent in der Hand des französischen Staates stehe. Zudem sei der indexierte Mietzins mit einer Bankbürgschaft in Höhe von 35 Millionen Euro besichert.
Wie der Initiator weiter mitteilt, hat das Objekt für seine nachhaltige Bauweise die Goldmedaille der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten, mit der bisher weltweit nur 54 Immobilien ausgezeichnet worden seien. Der vierteilige Gebäudekomplex verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 37.000 Quadratmetern, 495 Tiefgaragen- und 203 Außenstellplätze.

Knapp die Hälfte des Geamtinvestitionsvolumens von rund 108 Millionen Euro soll von den Anlegern beigesteuert werden, die sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können. Im Gegenzug sollen sie jährliche Auszahlungen in Höhe von sechs Prozent der Einlage erhalten, die über die prognostizierte Laufzeit von zehn Jahren auf sieben Prozent steigen soll und quartalsweise ausbezahlt wird. (af)

Foto: MPC Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.