Gespräche mit Wells Fargo: Neue Hoffnung für BAC-Anleger

Der Streit um das Policenportfolio Life Trust Asset Pool (LTAP) der Berliner BAC steht vor einer unverhofften Wende: Nach intensiven Verhandlungen erwartet der Initiator nun doch eine Einigung im Sinne der 8.000 Fonds-Anleger mit der kreditgebenden US-Bank Wells Fargo. 

Tunnel

BAC-Anleger sehen wieder Licht am Ende des Tunnels: Das Management des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) verhandelt erneut mit dem Gläubiger Wells Fargo, in dessen Händen Wohl und Wehe der Life-Trust-Fonds liegen.

„Im Kern sehen die derzeit laufenden und bereits weit fortgeschrittenen Gespräche eine Verlängerung der bestehenden Wells-Fargo-Kreditlinie vor“, teilt BAC mit.

Damit wäre eine Fortführung des Policenpools durch das LTAP-Management sichergestellt. Wells Fargo habe bisher davon abgesehen, die dem Kredit als Sicherheit unterlegten Fondspolicen einzuziehen, obwohl die Bank dazu seit dem 4. März 2011 ermächtigt ist.

Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss der Gespräche sei, so BAC, eine schriftliche Dokumentation der Vereinbarung, die beim zuständigen Bezirksgericht in Wilmington, US-Bundesstaat Delaware, hinterlegt werden müsse. Nach aktuellem Stand bestehe die Möglichkeit, eine solche Vereinbarung in den kommenden Wochen zu erzielen.

Seite 2: „Beiderseitiges Interesse, eine einvernehmliche Lösung zu finden“

1 2Startseite
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.