Anzeige
10. Mai 2011, 11:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordcapital schickt im Juni drei neue Fonds ins Rennen um die Anlegergunst

Nachdem das Hamburger Emissionshaus Nordcapital im ersten Quartal rund 44 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben und einige Fonds ausplatziert hat, kündigt der Initiator für Juni drei neuartige Beteiligungsangebote an.

Maack Online1-127x150 in Nordcapital schickt im Juni drei neue Fonds ins Rennen um die Anlegergunst

Florian Maack

Den Anfang macht ein 366 Meter langes und 48 Meter breites Containerschiff der Super-Post-Panamax-Klasse. Anleger des Schiffsfonds “E.R. Benedetta” investieren in den zurzeit größten Frachter mit einer Stellplatzkapazität von 13.100 Standardcontainern (TEU), der über eine Festchartervereinbarung über 15 Jahre mit der Linienreederei MSC verfüge. Wie Nordcapital ferner mitteilt, sei das Fondskonzept mit einem neuen Sicherheitspuffer ausgestattet: Sollten die Schiffsbetriebskosten höher ausfallen als von den Konzeptionären geplant, reduziere dies zuerst die Bereederungsgebühr des Vertragsreeders, so dass die Erträge der Fondsgesellschaft zunächst konstant gehalten werden könnten.

Zudem werde das Emissionshaus seinen dritten Energieversorgungs-Fonds auflegen. Wie die beiden Vorgängerprodukte soll das neue Beteiligungsangebote in die Energieinfrastruktur der USA investieren.

Schließlich planen die Hanseaten für Ende Juni den Vertriebsstart eines Multi-Asset-Fonds zur Rückdeckung der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Zielgruppe des Produkts seien ausschließlich Kapitalgesellschaften.

Zwischen Januar und März 2011 hatte der Initiator eigenen Angaben zufolge rund 44 Millionen Euro Eigenkapital bei den Anlegern eingeworben – ein Rückgang um zehn Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Angesicht des reduzierten Marktvolumens zeigte sich Florian Maack, Geschäftsführer des Emissionshauses Nordcapital, mit dem Ergebnis zufrieden.

19 Millionen Euro entfielen auf das Immobiliensegment, in dem der Initiator nach der Platzierung der Immobilienofferte “Niederlande 12” derzeit kein Beteiligungsangebot macht. Für neue Schiffsfonds habe das Emissionshaus im ersten Quartal gut 16 Millionen Euro eingesammelt. Bis auf ein Restkontingent von rund vier Millionen Euro seien die beiden Bulker-Schiffsfonds “E.R. Bristol” und “E.R. Bordeaux” platziert. Rund drei Millionen Euro hätten die Anleger zur Liquiditätssicherung eines laufenden Schiffsfonds bereitgestellt.

Der Differenzbetrag von zwei Millionen Euro dürfte daher in die beiden Beteiligungsangebote “Schiffsportfolio 8” und “Waldfonds 2” geflossen sein. (af)

Foto: Nordcapital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...