Asuco zieht positive Quartalsbilanz und kündigt neuen Zweitmarktfonds an

Der auf dem Zweitmarkt aktive Münchener Fondsanbieter Asuco zieht eine positive Bilanz für das erste Quartal 2012 und plant einen weiteren Zweitmarkt-Fonds. Dieser soll sich an asuco 1, dem ersten Fonds des Initiators, beteiligen.

Der Münchener Zweitmarktfondsanbieter Asuco hat im ersten Quartal 2012 eigenen Angaben zufolge 383 Immobilienfondsanteile mit einem Nominalwert von rund 23,6 Millionen Euro erworben. Im Juni 2012 oll die dritte Offerte auf den Markt kommen.

Die Asuco-Geschäftsführer Dietmar Schloz und Hans-Georg Acker (v.li.)
Die Asuco-Geschäftsführer Dietmar Schloz und Hans-Georg Acker (v.li.)

Im Schnitt habe der Initiator die Anteile zu einem Kurs von rund 54,7 Prozent der Nominalbeteiligung angekauft. Bereits im Juni 2012 soll der Vertrieb des neuen Beteiligungsangebotes asuco 3 Zweitmarkt-Fonds starten, der sich an dem ersten Fonds des Emissionshauses beteiligen soll. „Unser Dachfonds asuco 1 weist mit seiner Investition in zwischenzeitlich 187 Zielfonds die größte Risikostreuung aller bislang aufgelegte Zweitmarktfonds auf“, betont Hans-Georg Acker, der als Geschäftsführer den Vertrieb bei Asuco verantwortet.

Die Münchener haben zudem eine strategische Kooperation mit dem Immobilienfondsinitiator ILG vereinbart, der seit Ende März zwölf seiner Offerten im Premium-Segment der Fondsbörse Hamburg listen lässt, für die Asuco als sogenannter Marketmaker fungiert und täglich für jeden Fonds ein Handelsvolumen von 50.000 Euro zu den angegebenen Geld-/Kaufkursen garantiert.

„Die Fonds der ILG und deren positive Leistungsbilanz sind uns seit langem bekannt. Insbesondere schätzen wir die Kompetenz der ILG im Bereich der strategischen Handelsimmobilien mit einem äußerst professionellen Asset-Management sowie die umfangreiche und deren offene Informationspolitik. Dies sind Grundvoraussetzungen für die positive Bewertung der Fonds und somit für den Verkauf über den Zweitmarkt“ , so Asuco-Geschäftsführer Dietmar Schloz. (af)

Foto: Asuco

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.