DCM: Erneutes Stühlerücken in der Führungsetage

Der Aufsichtsrat der DCM Deutsche Capital Management AG hat am 23. August 2012 entschieden, den auslaufenden Vertrag des bisherigen Vertriebsvorstands Alfred Dietrich nicht mehr zu verlängern.

Alfred Dietrich, DCM AG
Alfred Dietrich, DCM AG

Dietrich war erst am 1. Dezember 2011 als Vertriebsvorstand beim Münchener Emissionshaus, vom Solarfondsanbieter Voigt & Collegen aus Düsseldorf, verpflichtet worden. Laut DCM sieht die strategische Neuausrichtung des Hauses eine Vertriebsaufteilung in Retail und Institutionelle Investoren vor, wozu es auch internationaler Erfahrung bedarf.

Der bisherige Vertriebsdirektor, Thomas Scholz, wird ab sofort den Bereich Retail leiten. Dieser wurde bereits mit der Einstellung von zwei weiteren Vertriebsdirektoren verstärkt. Für die Position des Leiters
Institutionelle Investoren befindet man sich in abschließenden Gesprächen mit einem erfahrenen Spezialisten einer international tätigen Großbank, heißt es aus München.

„Wir freuen uns, mit diesen dynamischen und kompetenten Kollegen die Vertriebs- und Anlegerinteressen künftig noch stärker in Einklang zu bringen“, so der Vorstandsvorsitzende Szymon Józefowicz. Darüber hinaus wird die Konzeption künftig noch stärker in den Vertrieb integriert werden, was ausdrücklich von den beiden Leitern der Bereiche Transport und Immobilien, Michael Trentzsch und Harald Lenz, begrüßt wird. (fm)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.