Anzeige
27. März 2012, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg Trust will mit neuen Produkten in 2012 über 100 Millionen Euro platzieren

Das Emissionshaus Hamburg Trust plant, in den kommenden Monaten über Publikumsfonds die Beteiligung an einem Seniorenwohnheim in Esslingen und einer Studentenapartmentanlage in Mainz anzubieten. Zudem soll die USA-Immobilienfonds-Reihe fortgeführt werden und so mehr als 100 Millionen Euro eingesammelt werden.

Dirk-Hasselbring-Hamburg-Trust-127x150 in Hamburg Trust will mit neuen Produkten in 2012 über 100 Millionen Euro platzieren

Dirk Hasselbring, Hamburg Trust

Noch im April 2012 soll der Vertriebsstart des Immobilienfonds domicilium 9 erfolgen, der Seniorenresidenz Charlottenhof im schwäbischen Esslingen investiert. Der vollständig vermietete Gebäudekomplex wurde im Jahr 1998 errichtet und verfügt über eine Gesamtmietfläche von etwa 10.760 Quadratmetern sowie 154 Tiefgaragenstellplätze. Auf acht Gebäuden befinden sich 153 barrierefreie 1- bis 3,5-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 27 und 86 Quadratmetern. Angegliedert ist ein an den Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Baden-Württemberg e.V. (ASB) vermietetes Pflegeheim mit 52 Betten.

Im Juli 2012 wollen die Hanseaten einen Fonds auf den Markt bringen, der in eine noch zu errichtende Studentenwohnanlage in fußläufiger Entfernung zur Universität Mainz errichtet werden soll. Anfang April 2012 werde man planmäßig mit den Bauarbeiten beginnen. Die Fertigstellung der Anlage mit 795 Wohneinheiten ist für das Wintersemester 2013/2014 angedacht. „Nach der Fertigstellung wird unsere Fondsimmobilie über einen Zeitraum von 30 Jahren an das staatliche Studentenwerk vermietet, das auch als Betreibergesellschaft fungiert. Anders als unsere Wettbewerber verzichten wir auf eine luxuriöse Ausstattung der Apartments und setzen auf eine zielgruppengerechte Gestaltung“, sagt Dirk Hasselbring, CEO bei Hamburg Trust zu Cash. Online. „Dafür können sich die Studenten die monatliche Miete in Höhe von 310 Euro inklusive aller Nebenkosten auch leisten“, so der Chef des Emissionshauses weiter.

Hasselbring plant zudem, die Fondsserie „finest selection“ mit US-amerikanischen Immobilien gemeinsam mit dem Kooperationspartner Paramount noch im Jahr 2012 fortzusetzen. Eines der beiden Beteiligungsangebote wird eine Mezzaninen-Kapital-Struktur aufweisen und vor allem Objekte in „distressed financial situations“ erwerben.

Daneben muss Hamburg Trust noch seinen Fonds Forum – Park Office ausplatzieren. Seit dem Vertriebsstart im August 2011 seien rund 60 Prozent des prospektierten Eigenkapitals von 13,6 Millionen Euro eingesammelt worden. Anleger investieren in Bürogebäude in der Karlsruher Quartiersentwicklung „City Park“.

Um das ehrgeizige Platzierungsziel zu erreichen, hat sich der Initiator in den vergangenen Wochen personell verstärkt: So wurde unlängst der ehemalige IVG-Funds-Vertriebsleiter Hans Hünnscheid (55) als neuer Chief Sales Officer (CSO) eingekauft. Er soll von Cliff Wenner (47), ehemals Vorstand der Deutsche Grund & Boden Kapital AG, unterstützt werden. Letzter Neuzugang beim Initiator ist Hans Hermann Kofoet (55), der im Bereich Asset Management / Investment Management eingesetzt wird. Kofoet war zuvor mehr als zehn Jahre bei der MEAG Munich ERGO Assetmanagement in führender Position tätig, zuletzt als Leiter Kaufmännisches Objektmanagement. (af)

Foto: Hamburg Trust

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...