4. Februar 2013, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S. bringt neunten Australienfonds

Der Münchner Initiator Real I.S. hat den Vertrieb des Bayernfonds Australien 9 gestartet. Der Fonds investiert in ein als Greenbuilding  zertifiziertes Büroobjekt in Adelaide, deren Fläche zu 60 Prozent an Mieter mit staatlichem Hintergrund vermietet ist.

Andreas-Heibrock-RealIS-286x300 in Real I.S. bringt neunten Australienfonds

Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäfstleitung bei Real I.S. AG

Die übrigen 40 Prozent der Büroflächen seien an Banken, Versicherer und Rechtsberater vermietet. “Nach der Rekordplatzierung unseres siebten Australienfonds, der bereits in ein Büroobjekt in Adelaide investierte, und der schnellen Platzierung unseres achten Investments Down Under sind wir zuversichtlich für unseren neuen Fonds ebenfalls auf ein hohes Anlegerinteresse zu stoßen”, erklärt Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung. “Die aktuellen Wirtschaftsprognosen gehen mittelfristig von einer sehr positiven Entwicklung Australiens aus. So wird für das laufende Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent erwartet. Wir werden daher nicht müde erneut auf dem Kontinent zu investieren und blicken schon nach vorne, um weitere Objekte für Fonds zu identifizieren.”

Adelaide hat rund 1,2 Millionen Einwohner und belegte 2012 den fünften Platz der lebenswertesten Städte der Welt sowie Platz 1 im Ranking der kosteneffizientesten Städte in der Region Asien-Pazifik. Der Gesamtbestand an Büroflächen im Central Business District (CBD) sei im Vergleich zu 2011 mit rund 1,3 Millionen Quadratmetern Bürofläche nahezu stabil geblieben. Wie Real I.S. weiter mitteilt, ist der Leerstand im CBD im vergangenen Jahr auf etwa 7,7 Prozent gesunken und liege unter dem historischen Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre von 12,1 Prozent.

Das elfgeschossige Fondsobjektan der King William Street verfügt über rund 23.000 Quadratmeter vermietbare Bürofläche und ist langfristig an einen Mix aus zehn verschiedenen Mietern vermietet. Es handelt sich um eine Grade-A-Büroimmobilie, die vom “Green Building Council Australia” mit fünf von sechs möglichen Sternen gemäß dem Green Star Rating zertifiziert wurde. Das entspricht einer Einordnung der Immobilie als “Australian Excellence”.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Eigenkapitalfonds beträgt rund 129 Millionen Australische Dollar inklusive Agio (rund 98 Millionen Euro). Der Fonds kalkuliert mit einer jährlichen Ausschüttung von sechs Prozent, die während des Prognosezeitraums auf sieben Prozent ansteigen soll. Über die prognostizierte Laufzeit bis 2026 sollen Gesamtrückflüsse von rund 188 Prozent nach australischen Steuern generiert werden. Eine Beteiligung ist ab 15.000 Australischen Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. (af)

Foto: Angela Pfeiffer

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Preiswettbewerb zeigt sich auch bei Kosten für Werbung bei Google

Der Preiskampf der Kfz-Versicherer zur Wechselsaison macht sich bereits bemerkbar: Verbraucher zahlen aktuell im Schnitt 301 Euro für die Kfz-Haftpflichtversicherung. Das sind 13 Prozent weniger als im August (346 Euro). Wo sich der Preiswettbewerb noch zeigt.

mehr ...

Immobilien

KanAm-Fonds kauft erstmals in Dublin

Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest der KanAm Grund Group ist jetzt auch in der irischen Hauptstadt Dublin präsent. Er erwarb das voll vermietete Wythe Building in der Cuffe Street. Der Fonds wurde wieder geöffnet. 

mehr ...

Investmentfonds

Apo Bank bringt Healthcare-Fonds mit Fokus Schwellenländern

Die apoAsset, die Fondstochter der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und der Deutschen Ärzteversicherung, hat einen neuen Aktienfonds für institutionelle Anleger aufgelegt.

mehr ...

Berater

Perspectivum setzt auf DIN-Norm

Die Perspectivum GmbH aus Grevenbroich bietet ab sofort Qualifizierungsmaßnahmen für die korrekte Umsetzung der DIN-Norm 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” an. Die Maßnahmen werden durch eine Prüfung und Zertifizierung durch das Defino Institut für Finanznorm abgeschlossen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Lichtmiete schließt LED-Direktinvestment

Das Direkt-Investitions-Programm „LichtmieteEnergieEffizienz A+“ der Deutschen Lichtmiete wurde mit einer Platzierungssumme von über 27,5 Millionen Euro geschlossen. Auch die Gesamtzahl der bisherigen Anleger in dem Konzept ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Wohnrecht in Härtefällen: Können Mieter pauschal unkündbar werden?

Deutschland ist ein Land der Mieter, nur knapp 48 Prozent der Haushalte verfügen über Hausbeziehungsweise Grundbesitz. Durch den demografischen Wandel gibt es deshalb inzwischen viele Mietwohnungen, die von Menschen jenseits der 70 bewohnt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat
in seinen Urteilen vom 22. Mai 2019 nun entschieden, ob ein Mieter ab einem gewissen Alter unkündbar wird und wie Härtefelle bei Kündigungen generell zu behandeln sind (Az: VIII ZR 180/18, VIII ZR 167/17).

mehr ...