Anzeige
21. Mai 2013, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Biogas: Anlagenneubau sinkt um 74 Prozent

Wie der Fachverband Biogas e.V. in Freising mitteilt, wurden im Jahr 2012 lediglich 340 neue Biogasanlagen hierzulande errichtet. Das entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um fast 74 Prozent, als  1.278 Biogaskraftwerke gebaut worden waren. Grund seien vor allem unsichere rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland.

Biogas DaCosta Gomez-255x300 in Biogas: Anlagenneubau sinkt um 74 Prozent

Dr. Claudius da Costa Gomez

Am Silvestertag 2012 waren deutschlandweit 7.515 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 3.352 Megawatt elektrisch (MWel) in Betrieb. Für das laufende Jahr prognostiziert der Fachverband Biogas einen Ausbau der Biogasleistung um 177 MWel., wobei die Verbandsvertreter davon ausgehen, dass erstmals der überwiegende Teil des Leistungszuwachses durch Repowering- und Erweiterungsmaßnahmen und nicht durch Neuanlagenzubau erfolgen wird.

„Dieser massive Einbruch im Biogasmarkt stellt viele Unternehmen vor eine schwierige Situation“, erklärt der Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez. „Besonders die extremen Schwankungen, denen die Biogasbranche ständig ausgesetzt ist,  erschwert die Finanzierung von Investitionen in Forschung und Entwicklung erheblich.“ Die Gründe des aktuellen Markteinbruchs sieht da Costa Gomez vor allem in dem seit Anfang 2012 geltenden novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2012) und der Diskussion um die „sogenannte Strompreisbremse“, die für erhebliche Verunsicherung und Vertrauensverlust in der Branche gesorgt hat. „Unter solchen Voraussetzungen ist die von der Politik 2011 beschlossene Energiewende nur schwer umsetzbar“, resümiert der Verbandsgeschäftsführer.

Viele Firmen konzentrieren ihre Aktivitäten zunehmend im Ausland: Lag die Exportquote 2011 noch bei rund zehn Prozent wird für 2013 bereits eine Exportquote von 44 Prozent prognostiziert. Vor allem Italien, Frankreich, Großbritannien und einige osteuropäische Nachbarländer stellten für deutsche Unternehmen wichtige Absatzmärkte dar. Aus Frankreich kam kürzlich die Ankündigung, bis zum Jahr 2020 rund 1.000 neue Biogasanlagen errichten zu wollen. Über den Auslandsmarkt lässt sich der Einbruch im Inlandsgeschäft aber nicht kompensieren. Die Zahl der Beschäftigten in der Biogasbranche ist von ca. 63.000 im Jahr 2011 auf rund 45.000 Ende 2012 gesunken. Für 2013 prognostiziert der Fachverband Biogas einen weiteren Rückgang um mehr als 3.000 Arbeitsplätze.

„Wir brauchen allerdings in der nächsten Legislaturperiode geeignetere rechtliche Vorgaben, die es ermöglichen, unsere zukünftige Rolle als erneuerbare Regel- und Ausgleichsenergie zu übernehmen. Biogas wird einen wertvollen Betrag zur Energiewende leisten, da es ein der wenigen erneuerbareren Energieträgern ist, der steuerbar Strom und Wärme bereitstellen kann“, betont da Costa Gomez. (af)

Foto: Fachverband Biogas

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...