12. Juni 2013, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing erwirbt künftiges Fondsobjekt in Brüssel

Der Pullacher Initiator Hannover Leasing hat gemeinsam mit einem weiteren Investor die Büroimmobilie “Belair” im Zentrum von Brüssel erworben. Das Objekt mit einer vermietbaren Fläche von 80.000 Quadratmetern soll in einen Publikumsfonds eingebracht werden.

Belair Hannover Leasing-253x300 in Hannover Leasing erwirbt künftiges Fondsobjekt in Brüssel

Das künftige Publikumsfondsobjekt und Greenbuilding “Bel Air”

Die elfgeschossige Immobilie mit einer Bürofläche von 65.000 Quadratmetern wird voraussichtlich noch bis Ende des Jahres kernsaniert. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird eine Greenbuilding-Zertifizierung nach BREEAM-Standard mit dem Prädikat “very good” angestrebt. Zum Objekt gehört ein angrenzendes Parkhaus mit 681 Pkw-Stellplätzen.

Wie der Initiator weiter mitteilt, steht das Bürogebäude “Belair” zwischen dem Boulevard Pachéco und der Rue Royale. In dem Stadtquartier hatten sich vor allem Verwaltungsinstitutionen angesiedelt. Im Jahr 2002 verkaufte der belgische Staat die Flächen an private Entwickler mit dem Ziel, eine Revitalisierung des Areals zu erreichen.

 

Staatsmieter für einen Zeitraum von 18 Jahren

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird die belgische Bundespolizei den Bürokomplex beziehen. Der Mietvertrag läuft ab Dezember 2013 über einen Zeitraum von 18 Jahren. “Die erstklassige Lage, die hohe Bauqualität und die langfristige Vermietung an einen staatlichen Mieter machen diese Immobilie zu einem interessanten Investitionsobjekt für langfristig orientierte Anleger”, sagt Andreas Ahlmann, Geschäftsführer der Hannover Leasing, der das Objekt noch in diesem Jahr in eine “unternehmerische Beteiligung für deutsche Privatanleger” einbringen will.

Die Gesamtinvestition wird im Rahmen eines Joint Ventures realisiert, an dem die Fondsgesellschaft des Emissionshauses und ein institutioneller Investor aus Asien jeweils zur Hälfte beteiligt sind. Die Finanzierung erfolgt jeweils zu jeweils 50 Prozent durch Eigen- und Fremdkapital. Das Asset-Management übernimmt Hannover Leasing. (af)

 

Foto: Hannover Leasing

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

CHARTA AG setzt auf den Covomo-Vergleichsrechner

Der Covomo Versicherungsvergleich aus Frankfurt hat einen weiteren Kooperationspartner gewonnen. Ab sofort befindet sich der digitale Online-Vergleichsrechner auf dem Maklerportal des Düsseldorfer Maklerverbunds CHARTA Börse für Versicherungen AG.

mehr ...

Immobilien

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...