Anzeige
16. Januar 2014, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Den Neustart der Branche fördern“

Alexander Betz wird nach der Übernahme der Aktienmehrheit an der Efonds Solutions AG aus der Geschäftsführung der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) von MPC Capital ausscheiden. Hierüber und über seine Pläne mit Efonds sprach Betz mit Cash.Online.

ABetz-Foto-41 in „Den Neustart der Branche fördern“

“Der Markt beginnt nun langsam, sich unter dem KAGB neu zu entwickeln”.

Cash.: Welche Gründe gab es für die Übernahme? Warum zum jetzigen Zeitpunkt?
Betz: Ich halte den Zeitpunkt für unternehmerisch klug aufgrund der in Folge der Marktschwäche aktuell relativ geringen Unternehmensbewertung und für strategisch interessant, weil nach meiner Einschätzung der Markt nun langsam beginnt, sich unter dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) neu zu entwickeln.

Sie wurden auch in den Vorstand von Efonds Solutions berufen, Stephanie Klomp scheidet aus. Erfolgt die Trennung einvernehmlich?
Frau Klomp war etwa sechs Jahre im Vorstand, unter ihrer Leitung wurde insbesondere das Geschäftsfeld Efonds Solutions – also Serviceplattformen insbesondere zur Administration der Fondsbeteiligungen auf institutionellem Niveau – und damit eine höhere Unabhängigkeit vom Neugeschäft maßgeblich weiterentwickelt. Frau Klomp scheidet einvernehmlich auf eigenen Wunsch aus.

Seit März 2013 leiten Sie als geschäftsführender Gesellschafter die DSC Deutsche Sach Capital GmbH, die KVG von MPC Capital. Behalten Sie diesen Posten?
Ich werde im Februar aus der Geschäftsführung ausscheiden. Dies bedauere ich, weil ich mich sehr gerne sehr intensiv mit den Neuregelungen unter KAGB befasst habe. Dennoch ist diese Aufgabe weder kapazitätsmäßig noch in der Marktpositionierung mit meiner Tätigkeit für Efonds vereinbar. MPC Capital versteht, dass ich die unternehmerische Tätigkeit in der von mir gegründeten Efonds einer Anstellung in der KVG vorziehe und hat meinen Wunsch einer Aufhebungsvereinbarung erfüllt.

Sie wollen Unternehmen Unterstützung bieten, den gestiegenen Qualitäts- und Organisationsanforderungen bei Sachwertinvestments gerecht zu werden. Was ist konkret geplant?
Es war schon bisher sinnvoll und qualitativ ratsam, das geschlossene Fondsgeschäft über zertifizierte und nachhaltige Prozesse der Efonds Plattform abzuwickeln. Sollte es jedoch bisher als Kür betrachtet worden sein, so wird es nun eindeutig zur Pflicht: Nur so können künftig revisionssicher die gesetzlichen und beaufsichtigten Anforderungen von KVGen, Verwahrstellen und Wirtschaftsprüfern im Rahmen der Portfolioverwaltung und des Risikomanagements geschlossener Investmentvermögen erfüllt werden. Während viele Anbieter und Vertriebe eher Umgehungen suchen, bekennt sich Efonds vollständig zu den Neuanforderungen und wird mit vielen Maßnahmen den Neustart einer künftig viel strenger strukturierten und beaufsichtigten Branche fördern – bitte lassen Sie sich überraschen!

Efonds in „Den Neustart der Branche fördern“

Die neue Gesellschafterstruktur der Efonds Solutions AG/Quelle: Efonds

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Efonds Solutions AG

1 Kommentar

  1. herzlichen Glückwunsch zu Ihrer mutigen Entscheidung. Endlich lässt sich das Unternehmen wieder mit einer Person identifizieren die sich voll auf eine Aufgabe konzentriert. Vertriebspartner wollen keine Gesellschafter/Geschäftsführer die auf allen Hochzeiten tanzen und gleichzeitig Partner und Wettbewerber sind. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

    Kommentar von Wilfried Beneke — 17. Januar 2014 @ 09:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg: Die besten Kfz-Tarife 2018

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat für das diesjährige Kfz-Rating 2018 insgesamt 253 Tarife und Tarifkombinationen von 73 Versicherern nach 61 Kriterien verglichen. Das Ergebnis: Die Tarife werden immer besser, Innovationen sucht man jedoch vergeblich.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf tiefsten Stand seit August 2016

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich im November merklich eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex sei um acht Punkte auf 60 Punkte gefallen, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) in Washington mit.

mehr ...

Investmentfonds

PRIIPs: Zoff der BaFin mit Europa

Die BaFin lehnt den Vorschlag der europäischen Aufsichtsbehörden für eine Modifikation der Vorschriften für verpackte Anlage- und Versicherungsprodukte (PRIIPs) brüsk ab. Stattdessen fordert die deutsche Behörde eine umfassende Revision der PRIIPs-Verordnung – “und zwar zügig”.

mehr ...
19.11.2018

Erster Hanf-Fonds

Berater

Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg

Der Zahlungsabwickler Wirecard ist wegen des Booms im Onlinehandel auch für das kommende Jahr optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde 2019 in einer Bandbreite von 740 bis 800 Millionen Euro erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...