19. Juli 2019, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburger drücken sich vor Darmkrebsvorsorge

Immer weniger Hamburger nehmen die kostenfreie Darmkrebs-Früherkennung in Anspruch. Früherkennung verbessert Heilungschancen und rettet Leben.

Shutterstock 702585871 in Hamburger drücken sich vor Darmkrebsvorsorge

So gingen 2017 laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse 25 Prozent weniger Versicherte ab 55 Jahre zur Darmspiegelung als 2007. Beim Stuhltest liegt der Rückgang im selben Zeitraum sogar bei 38 Prozent.

Über 80 Prozent kennen die Angebote

Angesichts der Tatsache, dass Darmkrebs in Deutschland neben Brust-, Prostata- und Lungenkrebs zu den häufigsten Tumorerkrankungen zählt, sind das erschreckende Zahlen.

Mangelnde Kenntnis kann kein Grund sein, denn laut Robert Koch-Institut (RKI) kennen über 80 Prozent der Bevölkerung die Angebote der Krankenkassen zur Krebsfrüherkennung.

Nach Angaben des RKI erkranken hierzulande jedes Jahr rund 61.000 Menschen an Darmkrebs, etwa 25.500 sterben daran. Je früher Darmkrebs diagnostiziert wird, desto höher sind die Heilungschancen. Gesundheitsminister Jens Spahn warb kürzlich für die lohnenden Vorsorgeuntersuchungen, auch wenn sie Überwindung kosten.

Kostenfreies Darmkrebs-Screening ab dem 50. Lebensjahr

Seit Anfang Juli ruft die KKH wie alle anderen Krankenkassen Frauen und Männer ab 50 Jahre regelmäßig zum Darmkrebs-Screening auf. „Männer können ab dem 50. Lebensjahr eine Darmspiegelung in Anspruch nehmen, Frauen ab 55“, erklärt Hannes Dietrich vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Hamburg. „Die Untersuchung wird zweimal im Zehn-Jahres-Rhythmus von den Kassen bezahlt.“ Der Test auf verborgenes Blut im Stuhl kann von 50- bis 54-Jährigen einmal pro Jahr durchgeführt werden, ab 55 alle zwei Jahre.

Das Risiko für eine Krebserkrankung des Darms steigt mit dem Alter. „Mit Hilfe einer gesunden Lebensweise kann es erheblich gesenkt werden“, sagt Hannes Dietrich. „Dazu zählen der Verzicht auf Tabak und Alkohol, eine ballaststoffreiche, fettarme Ernährung mit viel Obst und Gemüse, die Vermeidung von Übergewicht und regelmäßige Bewegung.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

Kaufpreise für Immobilien seit 2012 nahezu verdoppelt

Seit dem Jahr 2012 verdoppelten sich die Kaufpreise pro Quadratmeter in deutschen Großstädten nahezu. Auch die Corona-Pandemie versetzte dem Immobilien-Markt keinen Dämpfer, im Gegenteil. Während Assets wie Aktien teilweise stark an Wert einbüßten, stiegen die Preise für Wohneigentum weiter an – sowohl in der Stadt, als auch auf dem Land. Wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, ist der Aufwärtstrend nicht nur in Deutschland intakt.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Der No-Deal-Ausstieg gewinnt an Fahrt

Die Brexit-Saga geht weiter: Das Risiko eines No-Deal-Ausstiegs ist gestiegen, was nachhaltige negative Folgen für das Vereinigte Königreich haben könnte, schreibt William Verhagen, Senior Economist bei NN Investment Partners, in seinem Kommentar zur aktuellen Situation des Brexit.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...