ZBI-Tochter als KVG zugelassen

Die ZBI Fondsmanagement AG hat von der Finanzaufsicht Bafin die Erlaubnis für die Tätigkeit als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zur Verwaltung geschlossener Publikums-AIF und Spezial-AIF erhalten. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der ZBI Zentral Boden Immobilien AG.

Die KVG ist als Emissionshaus für neue Fonds nach dem KAGB verantwortlich.

Die Fonds ZBI Professional 6, 7 und 8 werden bereits von der KVG verwaltet.

Die kollektive Vermögensverwaltung umfasst die Portfolioverwaltung, das Risiko- und Liquiditätsmanagement sowie sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Verwaltung der ZBI-Fonds.

Institutionellen Bereich ausbauen

„Mit der Genehmigung der KVG setzen wir unseren Wachstumskurs fort. Wir wollen neben dem Privatkundengeschäft auch den institutionellen Bereich weiter ausbauen. Durch unseren langjährigen Zugang zum deutschen Wohnimmobilienmarkt und dessen positive Perspektiven sind wir überzeugt, dass die Assetklasse Wohnen auch weiterhin für Investoren attraktive Renditechancen bietet“, sagte Dirk Meißner, Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel