Immac erwirbt im 4. Quartal 2021 fünf weitere Immobilien

Außenaufnahme Immac Objekt "Küstenresidenz"
Foto: Immac
Seniorenresidenz „Küstendomicil“ in Elmenhorst.

Die auf Healthcare-Immobilien spezialisierte Immac Group erweitert ihr Portfolio um 250 vollstationäre Pflegeplätze und 130 Einheiten für betreutes Wohnen sowie zwei soziotherapeutische Langzeiteinrichtungen.

Fünf Transaktionen hat ihr Einkaufsteam im 4. Quartal 2021 finalisiert, teilt Immac mit. Neu im Portfolio der Gruppe sind seit dem 1. Dezember 2021 das Seniorenhaus Lindenberg in Kassel mit 103 vollstationären Pflegeplätzen, die Servicewohnanlage „Amalie“ in Halle mit 77 Wohneinheiten und die Seniorenresidenz „Küstendomicil“ in Elmenhorst, ebenfalls eine Anlage des betreuten Wohnens mit 49 Wohneinheiten.

Den Betrieb der Einrichtungen übernehmen Betreibergruppen, mit denen Immac schon in der Vergangenheit kooperiert hat. Das sind zum einen die Convivo-Tochter SWA Kassel für das Pflegeheim in Kassel, die Amalie Verwaltungsgesellschaft mbH für die Servicewohnanlage in Halle und die CFA Verwaltungsgesellschaft mbH, die den Betrieb der Seniorenresidenz „Küstendomicil“ in Elmenhorst auch nach dem erfolgten Verkauf fortführen wird.

Zwei Therapiezentren neu im Bestand

Ebenfalls zum 1. Dezember 2021 hat Immac neben den klassischen Pflegeimmobilien zwei Therapiezentren in den Bestand genommen. Sie bieten an den Standorten Bayreuth und Furth insgesamt 144 Wohneinheiten für soziotherapeutische Langzeitpflege an. Als Betreiber beider Einrichtungen wird die Sozialteam-Gruppe aus Regensburg fungieren. Das Investitionsvolumen der fünf Transaktionen beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel