RWB zahlt 150 Millionen Euro aus

Pressefoto Norman Lemke, RWB
Foto: RWB
Norman Lemke, Mitgründer und Vorstand der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG.

Der Private-Equity-Spezialist RWB kündigt für vier seiner Private-Equity-Dachfonds im zweiten Quartal Ausschüttungen von insgesamt über 150 Millionen Euro an Privatanleger an. In einem Fall haben die Anleger ihr Kapital damit bereits mehr als verdreifacht.

Der Fonds China I tätigt dabei eine Auszahlung in Höhe von 80 Prozent an seine Anleger, teilt RWB mit. Sie werden damit bereits 315 Prozent ihrer eingesetzten Einlage zurückerhalten haben.

Der größte RWB Dachfonds International III leistet Auszahlungen in Höhe von rund 33 Prozent. Die Fonds India I und Special Situations zahlen 15 beziehungsweise zehn Prozent aus. Im ersten Quartal des Jahres hatte die RWB bereits mit vier Fonds Auszahlungen getätigt.

Zehnte Auszahlung für China I

„Die starke Auszahlungsdynamik bestätigt, dass Private Equity auch im Privatkundensegment gut funktioniert. Wir freuen uns, im aktuellen Anlage- und Inflationsumfeld Auszahlungen in dieser Höhe an unsere Anleger leisten zu können“, sagt Norman Lemke, Mitgründer und Vorstand der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG.

Der RWB China I zahlt zum zehnten Mal aus. Anlegerinnen und Anleger des India I erhalten ihre achte Ausschüttung. Die Fonds Special Situations und International III tätigen jeweils die zweite Auszahlung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.